Die Vor- und Nachteile von Stahlwandpools

Inhalt

Ein Swimmingpool im eigenen Garten, indem man an heißen Sommertagen Abkühlung findet, ist für viele ein Zukunftstraum. Doch dieser kann schneller erfüllt werden, als Du denkst! Stahlwandpools oder auch Stahlwandbecken, sind optimale Schwimmbecken mit vielen Vorteilen. Da sie flexibel einsetzbar sind, ist die Anschaffung schnell, günstig und einfach zu verwirklichen. Du möchtest wissen, warum Du Dich für einen Stahlwandpool entscheiden solltest? Welcher Stahlwandpool ist ideal für Dich? Welche Eigenschaften haben Stahlwandpools, welche verschiedenen Varianten gibt es und welches Modell ist für Dein Garten geeignet? Wir stellen Dir nun alle Vor- und Nachteile vor, so kannst Du Dir leicht Deinen Traum vom eigenen Swimmingpool ermöglichen!

Was sind Stahlwandpools?

 

Stahlwandbecken sind Aufstellpools, die aus Einzelteilen geliefert werden. Im Gegensatz zu anderen Aufstellpools, weisen Stahlwandpools Besonderheiten auf. Da seine Wände aus Stahlprofilen bestehen, die mit Profilschienen zusammengehalten werden, sind sie wesentlich stabiler. Diese Pools sind nicht nur zum Aufstellen geeignet, sondern können teilweise oder auch komplett in den Boden versenkt werden. Durch ihre flexible Aufstellung, ihrem geringen Montage-Aufwand bei freier Aufstellung und der relativ günstigen Kosten weisen Stahlwandpools viele Vorteile auf.

Vorteile von Stahlwandbecken


Wer möchte sich heutzutage denn nicht den Traum vom eigenen Pool verwirklichen? Besonders an heißen Sommertagen ist eine Abkühlung im eigenen, gepflegten Pool die kleine Oase schlechthin. Ein Stahlwandpool ist ein kompaktes Becken, welches Du überall frei aufstellen kannst. Mit einem Durchmesser von 300 cm, nimmt dieser wenig Raum im Garten ein und benötigt zudem nur relativ wenig Wasser.

Ein Stahlwandpool besteht aus einem Stahlmantel, einem Innentank – aus einer robusten PVC-Kunststofffolie, einem Handlauf und Bodenschienen. Dadurch sind sie besonders stabil und langlebig. Du kannst das Schwimmbecken sowohl als Aufstellbecken, sowie teilweise oder komplett einbauen.

Stahlwandbecken findet man in unterschiedlichen Höhen, Du kannst Dich zwischen eine Größe von 90 cm bis mehr als 150 cm entscheiden. Bei einer Seitenhöhe über 150 cm empfehlen wir, den Pool teilweise oder komplett in die Erde zu versetzen. Damit die Wände genügend Stabilität haben, gilt ein Wert von mindestens 60 cm. Natürlich hängt die Länge und Breite des Pools vom verfügbaren Platz auf Deinem Grundstück ab. Gleichzeitig entscheidet es, wie viele Personen im Becken Platz finden. Als Faustregel bei zwei Personen, die problemlos nebeneinander schwimmen können, ist ein Pool mit 8 x 4 m Länge und Breite und einer Höhe von 150 cm angemessen. Auch die Stärke der Stahlwände weist Unterschiede auf. Diesen sollten möglichst zwischen 0,3 und 0,8 mm dick sein. Je dicker die Stahlwand, umso stabiler ist die Umrandung.

Stahlwandpools haben eine Vielzahl an Vorteilen und sind die idealen Schwimmbecken für Anfänger. Vor allem aber spielen die Anschaffungskosten eine wichtige Rolle. Sie sind günstig und trotzdem äußerst robust und stabil. Bei angemessener Pflege hält ein Stahlwandpool über mehrere Jahre. Durch ihre hohe Korrosionsbeständigkeit versprechen diese Pools also eine hohe Lebenserwartung. Herkömmliche Schwimmbecken, beispielsweise aus einer Plane, weisen eindeutig früher Schäden auf. Zudem sind die hochwertigen Stahlwände galvanisiert oder feuerverzinkt und zusätzlich mit einem Schutzlack versehen. Durch einen befestigten Handlauf auf der Stahlmantelkante, wird nicht nur das Schwimmbecken in Form gehalten, sondern auch die Poolfolie.

Während der Überwinterung muss ein Stahlwandbecken nicht abgebaut werden, da Stahl widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse, wie beispielsweise Feuchtigkeit oder auch Frost, ist. Selbst bei einem Umbau Deines Gartens, kannst Du Deinen Swimmingpool jederzeit an eine andere Stelle versetzen lassen.

Auch der einfache Aufbau ist, besonders für Einsteiger, ein bedeutender Aspekt. Durch wenigen Komponenten sind sie besonders einfach in der Montage. Kleinere Modelle von Stahlwandpools können von Laien also mühelos montiert und gefüllt werden. Außerdem müssen sie häufig nicht in den Boden versenkt werden, sondern können selbst frei stehen.

Ein Stahlwandbecken weist viele Vorteile auf. Sie sind umweltfreundlich und recyclefähig, da sie wieder einschmelzbar sind. Skimmer und Düse sind vollständig im Stahlwandbecken ausgestanzt, so werden keine Blecharbeiten benötigt. Auch der Stahlmantel ist durch eine Schutzfolie gegen Kratzer, beispielsweise während der Montage, geschützt. Ihn gibt es in verschiedenen Farben, Beschichtungen und Stärken.

Wir empfehlen, ein Stahlwandbecken als Komplettset zu kaufen, da alle wichtige Teile darin enthalten sind, die für den Aufbau und die Nutzung notwendig sind. Dazu gehören beispielsweise die Bodenschienen, die Profilleisten, der Handlauf, die Poolfolie, ein Bodenvlies, die Filteranlage, der Zu- und Ablauf des Wassers, eine Abdeckung und eine Leiter.

Die Reinigung des Wassers erfolgt mit einem Sandfilter. Die Sandfilteranlage entfernt die Schmutzpartikel und sorgt für die Umwälzung des Wassers. Nach der erfolgreichen Reinigung leitet die Einlaufdüse das Wasser wieder zurück in das Becken.

Rund-, Rechteck-, Oval- und Achtformbecken

 

Stahlwandpools unterscheiden sich überwiegend in ihrer Form. Es gibt sie in vier verschiedenen Varianten. Für welche Form Du Dich entscheidest, hängt von Deinen Wünschen ab. Es gibt sie als Rundbecken, Rechteckbecken, Ovalbecken und Achtformbecken. So hast Du alle Möglichkeiten für Deine passende Verwendung.

Ein Rundbecken lässt sich ohne Vorkenntnisse aufbauen. Durch die runde Form wird der Wasserdruck gleichmäßig verteilt, sodass außer den Bodenschienen und dem Handlauf keine weiteren Stützelemente benötigt werden. Bei einem Rundbecken benötigst Du keine Stützelemente, denn der Wasserdruck übt gleichmäßig Druck auf die Seitenwände aus und es kann keine Verformungen entstehen. Selbst Kinder können sich problemlos austoben, denn die Außenhülle hält so eine Belastung stand. Er bietet Familien, durch seinen größeren Durchmesser, reichlich Platz. Ein Ovalbecken eignet sich, durch die längliche Form, zudem äußerst gut zum Schwimmen. Dieser muss entweder vollständig in die Erde eingelassen werden oder kann mithilfe von Stützen mühelos freistehend im Garten aufgestellt werden. Die größte Fläche bietet ein Rechteckiger Pool. Sie eignen sich besonders, um darin zu schwimmen. Um die Seiten mit zusätzlichen Stützmauern zu stabilisieren, wird diese Variante in der Regel in den Boden eingelassen. Auch ein Achtformbecken bietet reichlich Platz für die ganze Familie, sowie zum problemlosen Schwimmen. Dieser ist ein richtiger Hingucker im Garten, indem du bequem Deine Bahnen ziehen kannst. Von oben betrachtet weist dieser die Form der Zahl 8 auf und wirkt besonders pompös. Durch seine besondere Form kann das Schwimmbecken bei minimalen Wandhöhen komplett frei aufgestellt werden oder auch vollständig im Boden versetzt werden.

Möchtest Du auch in einem kleinen Pool schwimmen können, empfehlen wir Dir eine Gegenstromanlage. Dieser pumpt mit hohem Druck Wasser und Luft in das Becken, sodass eine Strömung entsteht, gegen die Du anschwimmen kannst.


Nachteile von Stahlwandpools


Du siehst, Stahlwandbecken haben viele Vorteile. Lediglich in der Wahl der Poolabdeckung ist man durch die Rund-, Rechteck-, Oval-, oder Achtform etwas eingeschränkt. Doch die gängigsten Poolabdeckungen, wie die Solarfolie oder eine Pool-Winterplane, gibt es auch für Stahlwandpools.

Zudem benötigen viele der Standwandpools eine waagerechte und ebene Betonfläche als Fundament. Hierfür wird eine Baugrube aufgehoben und anschließend wird das Fundament gegossen. Außerdem steigen die Montage-Kosten, wenn das Stahlwandbecken in den Boden eingelassen werden soll. Auch der Aufwand ist bei einem Achtformpool, durch seine Stützkonstruktion, größer. Achtform- und Rundpools können zwar komplett frei aufgestellt werden, bei einer Höhe von 150 cm jedoch, muss dieser jedoch in die Erde eingelassen werden. Achtformpools müssen also, durch den Stahlträger, der die Silhouette zusammenhält, in das Betonfundament eingegossen werden. Die nicht Selbsttragende Konstruktion stellt somit für viele Bauherren einen erhebliche Einschränkung dar. Darüber hinaus sollte das Stahlwandbecken nicht mit einer Salz-Elektrolyse verbunden werden, um die Haltbarkeit des Beckens nicht zu gefährden.

Zudem sind die Kosten einer Poolheizung erheblich. Lohnt sich die Anschaffung? Dies hängt davon ab, wie oft der Pool genutzt wird.

Dein Swimmingpool im eigenen Garten

 

Schwimmbecken aus Stahl verschaffen Dir eine spontane Erfrischung im eigenen Garten. Sie lassen sich frei aufstellen und sind langlebig und widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse. So kannst Du Deinen Stahlwandbecken das ganze Jahr über stehen lassen. Je nach Ausführung ist ein Stahlwandbecken eine günstige Alternative zu einem gemauerten Schwimmbecken.

Stahlwandbecken versprechen durch hochwertige und sorgfältig ausgewählte Materialien einen hohen Qualitätsstandard. Dadurch wird ein langfristiger Badespaß garantiert!

Verschaffe Dir Tag für Tag Freude im kühlen Nass. Du kannst Dich für Deine geeignete Poolform entscheiden. Stahlwandbecken sind dafür eine geignete Lösung. Nicht nur die besonders lange Haltbarkeit und Flexibilität des Aufbaus spricht dafür. Stahlwandpools bestechen durch Hochwertigkeit, sowie seinem günstigen Preis. Wer also auf eine selbsttragende Konstruktion verzichten kann und keinen Wert auf eine Salz-Elektrolyse legt, findet hier eine oft kostengünstige Poolvariante.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
On Key

Related Posts