Sind Poolfliesen noch zeitgemäß?

Inhalt

Einer der beliebtesten Pooltypen ist der Betonpool, denn er hat einige Vorteile.  Da man Beton in fast jede Form und Tiefe gießen kann, genießen Sie viel Freiheit in der Gestaltung des Beckens. In der Vergangenheit wurde ein Betonpool standardmäßig mit Fliesen ausgelegt. Doch es gibt auch andere Materialien, die man benutzen kann.

 

Das Innenleben ihres Schwimmbeckens ist auch eine Frage des Geschmacks. Es gibt also keine eindeutige Antwort auf die Frage, welches Material das Beste ist. Das Poolbecken mit Fliesen auszulegen, ist kostspieliger und zeitaufwendiger, aber Fliesen sehen nicht nur schön aus und bieten Spielraum bei der Gestaltung, sondern sie haben auch eine lange Haltbarkeit.

Abgesehen von Poolfliesen haben auch die anderen Möglichkeiten der Poolbeschichtung Vor- und Nachteile.

Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Poolbeschichtungen und ihre Vor- und Nachteile zusammengefasst.

 

 

Poolfliesen

Fast jeder Betonpool kann mit Fliesen auslegt werden, wenn er richtig präpariert ist.

WU-Beton ist wasserundurchlässig und Sie können Fliesen direkt auf dem vorbereiteten Beton verlegen. Stahlbeton muss vor dem Fliesenverlegen noch abgedichtet werden. Etwas Geduld müssen Sie allerdings mitbringen.

Da Beton sich beim Trocknen zusammenzieht, dauert es zwischen drei bis sechs Monaten, bis der Beton komplett trocken ist und sein endgültiges Volumen erreicht hat. Wenn das Becken vorbereitet ist, können Sie mit dem Fliesenlegen beginnen.

Poolfliesen gibt es in Naturstein, Keramik oder Glas, in vielen Größen, Formen und Farben. Sie werden mit einem wasserfesten Spezialkleber auf den Beton geklebt.

Es ist wichtig, dass sich keine kleinen Risse oder Löcher im Beton befinden, denn sonst brechen die Fliesen nach einiger Zeit und Wasser kann eindringen.

 

Poolfliesen als Designelement

Mit Keramik, Glas oder Natursteinfliesen können Sie Ihr individuelles Pooldesign verwirklichen.

Die große Auswahl an Farben und Formen hilft Ihnen dabei, Ihren Traumpool zu gestalten. Soll der Pool zum Beispiel eine Natur-Oase in einem dicht bewachsenen Garten mit grünen Fliesen sein?  Oder stellen Sie sich einen modernen Pool mit reflektierenden Glasfliesen vor, passend zu Ihrem modernen Haus? Das und mehr können Sie mit Fliesen, Kreativität und etwas Geschick selbst gestalten.

 

            Vorteile von Poolfiesen

  • Farbecht und lange haltbar
  • Pflegeleicht
  • Schöne Optik (auch mit Beleuchtung)
  • Großer Spielraum im Design, Farbe Form und Größe
  • Lebensdauer: etwa 15 Jahre

 

 

 

             Nachteile von Poolfliesen

  • Relativ teuer in der Anschaffung
  • Lange Bauzeit wegen Betontrocknung (mindestens 3 Monate mehr)
  • Handwerklich anspruchsvoll
  • Gebrochene Fliesen sind schwer austauschbar

 

 

Poolfolie

Als Alternative zu Fliesen können sie Poolfolie verwenden, die im Poolbecken ausgelegt und dann angepasst wird. Beckenfolien gibt es in allen Größen und in verschiedenen Designs, Mustern und Farben.  Die Folien bestehen in der Regel aus einem elastischen Kunststoff, meistens PVC, der UV-beständig, reißfest, lichtecht und kälteresistent ist. Folien sind außerdem robust gegenüber den Chemikalien im Wasser.

Im Handel gibt es Folien in Standardgrößen für vorgefertigte Schwimmbecken, die auch selbst zu installieren sind. Haben Sie jedoch keinen Standardpool, müssen die Folien in einem speziellen Heißluftverfahren installiert werden; bei hochwertigen Gewebefolien werden die einzelnen Bahnen miteinander verschweißt.

 

 

            Vorteile von Poolfolien

  • Robust und strapazierfähig
  • Einfach austauschbar
  • Einfach zu reinigen, antibakteriell
  • Lebensdauer: bis zu 10 Jahre

 

Nachteile von Poolfolien

  • Können bei falscher Installation Falten bilden
  • Folien können ausbleichen
  • Hochwertige Folie muss vom Fachmann verlegt werden
  • Folien unter 0,5mm haben eine stark reduzierte Lebensdauer

 

 

GFK Kunststoffbecken:

Vorgefertigte Kunststoffbecken sind die einfachste Lösung, wenn Sie Zeit und Geld sparen wollen. Die Oberfläche ist glatt und leicht sauber zu halten, da es weder Rillen noch Löcher im Kunststoff gibt. Das schlägt sich auch in niedrigeren Energiekosten nieder, denn wenn das Schwimmbecken sauber bleibt, muss die Wasserreinigungsanlage weniger filtern und spart so an Strom.

 

Ein GFK-Pool kostet generell weniger, da er schon fertig geliefert wird und keine Arbeiten am Becken notwendig sind. Allerdings sind die vorgeformten Pools nicht in jeder Form zu bekommen und nicht auf jedem Terrain möglich. Bei der Gestaltung eiens GFK-Pools sind Sie im Vergleich zu einem Pool mit Fliesen oder Folie also weniger flexibel.

 

Schwimmbecken aus Kunststoff werden üblicherweise aus glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) hergestellt, ähnlich wie beim Flugzeug- oder Schiffbau. Kunststoff eignet sich sehr gut für den Schwimmbadbau, es macht Schwimmbecken wasserdicht, unempfindlich gegen Hitze oder Kälte und generell witterungsbeständig. Auch die Poolreinigung wird Ihnen bei einem Kunststoffbecken erleichtert. Da Mikroorganismen, sowie Bakterien und Algen sich auf der glatten Oberfläche nicht gut festsetzen können, sind Kunststoffbecken besonders leicht sauber zu halten.

 

Voraussetzungen für den Einbau eines GFK-Beckens

Vor der Lieferung muss das Loch im Boden ausgehoben worden sein. Je größer der Pool ist, umso aufwendiger können der Transport und das Einsetzen in die Kuhle sein. Der Zugang zur Poolbaustelle muss in der Regel für einen Kran möglich sein, um das Becken einzusetzen.

Schon vor der Lieferung können Vorrichtungen für Technikteile sowie Abläufe und Düsen eingebaut werden. Unter Berücksichtigung der Rohrleitungen und Kabel muss dann die Erde rund um den Pool aufgefüllt werden.

Ist die Technik installiert, müssen Sie noch die Umrandung des Schwimmbeckens anlegen. Kunststoffbecken sind als Skimmer- sowie als Überlaufbecken lieferbar. Die Installation eines Kunststoffbeckens ist wohl die praktischste Lösung, wenn es schnell gehen und günstig sein soll.

Die Installation ist relativ unproblematisch und kann schon in wenigen Tagen geschehen.

 

             Vorteile des GFK-Pools

  • Kurze Bauzeit
  • Stabil und robust
  • Glatte Innenflächen
  • Absolut dicht
  • Lebensdauer: bis zu 20 Jahren

 

           Nachteile des GFK-Pools

  • Aufwendig im Transport
  • Nicht alle Formen sind möglich
  • Nicht auf jedem Terrain möglich
  • Schwierig zu erneuern oder zu reparieren

 

 

 

 

Poolfarbe

Wenn sie einen Betonpool haben, der nicht aus WU-Beton besteht, können Sie statt Fliesen oder Folien auch Poolfarbe benutzen.  Das Anstreichen mit Poolfarbe ist allerdings eher eine Beschichtung in mehreren Schichten. Wie bei den anderen Beschichtungen, muss auch die Poolfarbe UV- Licht-beständig und resistent gegen Umwelteinflüsse sein.

 

Aber nicht nur praktische Eigenschaften sind wichtig. Ihr Pool soll durch die Farbe auch attraktiver werden. Da es verschieden Farben gibt, haben sind Sie in der Gestaltung flexibel.

Die meisten Eigentümer entscheiden sich jedoch für Blau- oder Grautöne für Ihr Poolbecken.

Normalerweise werden Schwimmbecken mit einer Chlorkautschukfarbe gestrichen. Die Ausdünstungen der Farbe können jedoch während des Auftragens sehr unangenehm sein, deshalb kann man stattdessen auch eine ungiftige Dispersionsfarbe benutzen. Benutzt man eine Chlorkautschukfarbe muss eine Schutzmaske getragen werden.

 

Alle Unebenheiten im Becken müssen Sie vor dem Anstreichen beseitigen, damit die Fläche absolut sauber und ebenmäßig ist. Damit die Farbe eine gute Haftung hat, wird der Untergrund aufgeraut. Ein Vorteil: diese Art der Beckenabdichtung ist relativ günstig und einfach zu bewerkstelligen. Allerdings müssen Sie einplanen, dass der Pool etwa alle zwei Jahre nachgestrichen werden muss.

 

             Vorteile bei der Verwendung von Poolfarbe

  • Einfache Anwendung
  • Geringe Kosten

 

Nachteile bei der Verwendung von Poolfarbe

  • Anwendung mit giftigen Farben
  • Kurze Lebensdauer

 

 

 

Bei der Schwimmbeckenkonstruktion spielen nicht nur Budget, Optik und Bauzeit eine Rolle. Sie haben schon eine Vorstellung wie der fertige Pool aussehen soll? Besonders wenn Sie ihn selbst bauen, möchten Sie wahrscheinlich auch Ihre eigenen Ideen mit einbringen.

Genau da hilft Ihnen unser Team von Swimmondo. Wir bestimmen die Details, haben aber den Fachmann jederzeit an Ihrer Seite. So sparen Sie nicht nur Geld, sondern können auch sicher sein, dass Sie zum Ziel kommen und einen Pool realisieren werden, der Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht und den Sie und Ihre Familie viele Jahre genießen können.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

On Key

Related Posts