Ist eine Genehmigung für Pools und Whirlpools nötig?

Inhalt

Der Badespaß im eigenen Garten ist ein Traum für viele Menschen, doch sollte nicht an einer mangelnden Baugenehmigung scheitern. Egal wie sehr Sie sich auf den Bau des Pools freuen, Sie sollten einige Punkte bezüglich Ihrer Rechten und Pflichten beachten. Worauf genau Sie achten müssen, ab wann eine Genehmigung für einen Pool oder einen Whirlpool nötig ist, und viele weitere Tipps finden Sie in diesem Beitrag.

Für welche Pools benötigen Sie keine Baugenehmigung?

Der Einfachheit halber fangen wir mit den Pools an, für die Sie keine Baugenehmigung benötigen. Dazu zählen in erster Linie Planschbecken oder aufblasbare Pools, da diese nicht fest auf dem Grundstück verankert werden. Sie können aber ebenfalls auf eine Baugenehmigung verzichten, wenn es sich um ein Fertigbecken handelt. Dieses wird bereits zusammengebaut geliefert und ist mit keinen weiteren Bauarbeiten verbunden. Bei jeglichen Pools, die eine Größe von 50 Kubikmetern nicht überschreiten, ist keine Baugenehmigung nötig und Sie können ohne Rückfragen mit dem Bau beginnen. Ab einer Größe von 50 bis 100 Kubikmetern hängt die Notwendigkeit einer Baugenehmigung von Ihrem Ort und Ihrer Region ab. In einem solchen Fall sollten Sie sich bei dem entsprechenden Amt informieren und sich entsprechend beraten lassen.

Merke: Auch wenn für die meisten Pools keine Baugenehmigung benötigt wird, können in manchen Fällen Ausnahmen gelten. Um hundertprozentig sicherzugehen und keine Strafen zu riskieren, sollten Sie während der Planung des Pools bei Ihrem entsprechenden Bauamt nachfragen und bei Bedarf eine Baugenehmigung anfordern.

Für welche Pools benötigen Sie eine Baugenehmigung?

Nachdem Sie nun bereits wissen, für welche Pools in der Regel keine Baugenehmigung nötig ist, möchten wir Ihnen die jeweiligen Merkmale auflisten, aufgrund derer ein Pool eine Baugenehmigung benötigt. Ab einer Poolgröße von mehr als 100 Kubikmetern ist zwingend eine Baugenehmigung erforderlich. Diese muss unabhängig davon beantragt werden, ob der Pool für den Innen- oder Außenbereich geplant ist. Wie bereits oben erwähnt, kann es in manchen Regionen und Städten bereits ab einer Poolgröße von 50 Kubikmetern verpflichtend sein, eine Baugenehmigung zu beantragen. In einem solchen Fall ist es am besten, bei dem entsprechenden Bauamt vor Ort nachzufragen und bei Bedarf eine Genehmigung einzuholen.

Wie können Sie eine Baugenehmigung für Ihren Pool beantragen?

Vorausgesetzt Ihr geplanter Pool benötigt aufgrund der oben genannten Merkmale eine Baugenehmigung, möchten wir Ihnen gerne erläutern, wie Sie eine solche beantragen können und was Sie dabei beachten sollten. Zunächst einmal müssen Sie sich mit dem entsprechenden Baurechtsamt für Ihre Region bzw. Stadt in Verbindung setzen. Im Anschluss werden Sie ein Formular erhalten, auf dem Sie alle wichtigen Informationen zu Ihrer Poolplanung eintragen können und dieses dem Amt vorlegen. Es folgen weitere Dokumente, welche beispielsweise den Straßenanschluss zu Ihrem Haus oder die Wasserversorgung dokumentieren. Sobald alle Unterlagen und Dokumente bei dem Bauamt vorliegen, findet eine Prüfung des Bauvorhabens statt. Wenn Sie die Genehmigung erhalten, können Sie mit dem Bau beginnen und sollten im Anschluss daran eine Baufertigmeldung einreichen, welche die Fertigstellung Ihres Poolbaus dokumentiert. In diesem Zusammenhang sollten auch Bilder des fertigen Pools eingereicht werden, um die Richtigkeit der Angaben zu bestätigen.

Merke: Nach der erhaltenen Baugenehmigung muss das geplante Vorhaben innerhalb von drei Jahren umgesetzt werden, andernfalls müssen Sie einen Verlängerungsantrag stellen. Dies sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie eine Baugenehmigung stellen und anschließend nicht sofort mit dem Bau beginnen können.

Müssen Sie mit Komplikationen bei der Beantragung einer Baugenehmigung für Ihren Pool rechnen?

In der Regel gibt es bei der Beantragung einer Baugenehmigung für einen Pool keine größeren Probleme, es dauert lediglich seine Zeit, bis Ihnen die Genehmigung vorliegt. Es kann allerdings in Einzelfällen zu Komplikationen kommen, wenn beispielsweise einer der unten genannten Gründe auf Ihr Grundstück zutrifft:

Nachbarn in unmittelbarer Umgebung

Der Mindestabstand zu den Nachbarn spielt eine entscheidende Rolle für die Baugenehmigung und muss zwingend eingehalten werden. Wohnen Sie beispielsweise in einem sehr dicht bebauten Gebiet mit kleinen Grundstücken, kann dies ein Problem bei der Beantragung der Baugenehmigung darstellen.

mehrere Eigentümer eines Grundstücks

Gehört Ihnen das Grundstück, auf dem der Pool errichtet werden soll, nicht allein, müssen alle anderen Mitbesitzer dem Bauvorhaben zustimmen. Dies kann je nach Situation und Verhältnis der Personen untereinander zu einer Komplikation führen und sollte vor der Beantragung der Baugenehmigung berücksichtigt werden.

Grundstück im Bereich eines Naturschutzgebietes

Wenn Ihr Grundstück innerhalb eines Naturschutzgebietes liegt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie die Genehmigung für den Bau eines Pools erhalten. In diesem Fall kann die Beantragung beim entsprechenden Amt zu erheblichen Komplikationen führen und eventuell sogar einen Bau des Pools auf diesem Grundstück ausschließen.

Welche Aspekte müssen zusätzlich zur Baugenehmigung bei der Poolplanung berücksichtigt werden?

Die Baugenehmigung ist ein offizielles Dokument des Amtes, welches bei einer entsprechenden Poolgröße unbedingt vorliegen muss. Neben der amtlichen Genehmigung gibt es allerdings noch weitere Aspekte, die Sie vor dem Poolbau berücksichtigen sollten. Die folgenden Aspekte sind teilweise nicht gesetzlich geregelt, sollten aber für die Pflege eines guten nachbarschaftlichen Verhältnisses eingehalten werden.

Mindestabstand zu anderen Grundstücken

Nicht nur bei dem Bau eines Hauses muss ein Mindestabstand zu anderen Grundstücken eingehalten werden, sondern auch bei dem Bau eines Pools. Dieser Mindestabstand ist von Region zu Region unterschiedlich, weshalb wir Ihnen hier keinen exakten Wert nennen können. Es empfiehlt sich deshalb bei der jeweiligen Behörde vor Ort nachzufragen und sich ausgiebig zu informieren.

Merke: Um ein gutes Verhältnis mit den Nachbarn zu pflegen, sollten Sie diese bereits im Vorhinein über Ihre Poolplanung informieren und eventuell über den Mindestabstand abstimmen. Dadurch können unnötige Konflikte in der Zukunft vermieden werden, welche Ihnen den Spaß am eigenen Pool im Garten andernfalls schnell vermiesen können.

Sicherheit geht vor

Auch wenn Sie allein Ihren Pool benutzen wollen, muss dieser trotzdem ausreichend gesichert werden. Unter der Sicherung eines Pools versteht man, dass das Schwimmbecken sowohl für Kinder, Tiere und Erwachsene sicher ist und keine Gefahren darstellt. Um dies zu realisieren, ist das Errichten eines Zauns oder das Pflanzen einer Hecke nötig. Dadurch wird der Pool von außen abgeschirmt und stellt keine Gefahr für fremde Personen dar. Bei der Auswahl der jeweiligen Zäune beziehungsweise Sträucher muss auf eine ausreichende Höhe geachtet werden, da andernfalls keine vollständige Sicherheit garantiert wird. Zum Schutz für Kinder und Tiere sollte der Pool in Ihrer Abwesenheit mit einer Plane abgedeckt oder eine Abdeckung elektronisch installiert werden. Dies minimiert das Unfallrisiko und dient zusätzlich dem Schutz des Pools vor Insekten, Staub und UV-Strahlung.

Lautstärke der Filter- und Pumpenanlage

Das Herumtoben von Kindern muss außerhalb der gesetzlichen Ruhezeiten in einem normalen Lautstärkepegel geduldet werden. Bezüglich der Lautstärke einer Filter- und Pumpenanlage für den Pool gibt es allerdings öfter Probleme. Wenn Sie dem Konflikt mit aufgebrachten Nachbarn entgehen wollen, sollten Sie bereits beim Kauf einer Filteranlage auf einen geringen Geräuschpegel achten. Dies wird sowohl die Nachbarn friedlich stimmen als auch Ihrem eigenen Entspannungserlebnis wohltuen.

Unterstützung bei der Planung und dem Bau eines Pools

Wenn Sie gerade einen Pool planen, haben Sie bestimmt bereits erste Vorstellungen und würden gerne sofort mit dem Bau beginnen. Um Probleme und Komplikationen zu vermeiden, bietet sich der Kontakt mit einem Experten wie swimmondo an. Wir können Ihnen bei der Planung und dem Bau des Pools unterstützend unter die Arme greifen und ermöglichen Ihnen die Realisierung Ihres Traumpools!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

On Key

Related Posts