Wer verbindet ein Schwimmbecken oder einen Pool nicht mit dem klassischen Chlorgeruch? Doch muss dem Wasser Chlor hinzugegeben werden, damit es sauber und klar ist oder gibt es auch wirksame Alternativen? Welche Wirkung Chlor für das Poolwasser hat, welche Alternativen Sie verwenden können und was die Vor- und Nachteile sind, erfahren Sie in diesem Beitrag!

Welche Wirkung hat die Zugabe von Chlor für das Poolwasser?

Der Einsatz von Chlor ermöglicht eine desinfizierende Wirkung für das Poolwasser. Dadurch können Bakterien, Viren und andere Mikroorganismen abgetötet werden. Somit kann Ihr Poolwasser ohne einen zusätzlichen Aufwand lange Zeit sauber und klar bleiben. Bei der Verwendung von Chlor werden verschiedene Formen und Arten unterschieden, welche jeweils andere Eigenschaften haben. Ein Zusatz von Cyanursäure kann außerdem bewirken, dass das Chlor stabilisiert und nicht durch die UV-Strahlen der Sonne abgebaut wird.

Merke: Die effektive Wirkung des Chlors gegenüber Bakterien und anderen Mikroorganismen kann schädigend für unsere Haut und Augen sein. Es kommt infolgedessen zu einer Rötung der Augen und/oder der Haut. Bei der Verwendung von Chlor für das Poolwasser sollten demnach auch die nachteiligen Wirkungen berücksichtigt werden.

Welche Alternativen zu Chlor gibt es?

Auch wenn sich die Verwendung von Chlor für die Poolpflege bereits sehr lange bewährt hat, gibt es mittlerweile passende Alternativen. Besonders sinnvoll ist der Einsatz dieser Alternativen für Menschen mit einer Chlorallergie oder diejenigen, die empfindlich auf den Zusatz von Chlor reagieren.

Für einen besseren Überblick haben wir zunächst die Vor- und Nachteile der verschiedenen Alternativen in einer Tabelle dargestellt:

Alternative zu Chlor Vorteile Nachteile
Brom

·       ähnliche Stoffeigenschaften wie Chlor

·       Kombination mit Chlor sehr effektiv

·       nicht so effektiv wie Chlor

·       Chlor kann nicht vollständig durch Brom ersetzt werden

Salzelektrolyse-Anlage

·       günstig im Unterhalt

·       Umwandlung Salz zu Chlor

·       teurer in der Anschaffung

·       Chlor ist trotzdem im Wasser enthalten

Aktivsauerstoff/ Wasserstoffperoxid

·       vollständiger Verzicht auf Chlor

·       gefahrlose Stoffe

·       Wassertemperatur darf nicht über 25 °C liegen

·       Zugabe von Algizid oder Flockungsmittel empfohlen

Polyhexamethylenbiguanid (PHBM)

·       vollständiger Verzicht auf Chlor

·       zeitsparend

·       UV-beständig

·       kein Abbau von Urin, Schweiß, bestimmten Algensorten

·       Kombination mit Chlor/Brom nicht empfehlenswert

UV-Lampen

·       Abtötung der Bakterien etc. durch UV-Licht

·       vollständiger Verzicht auf Chlor

·       teurer in der Anschaffung

·       feuchtes Klima sollte vermieden werden

 

Nun haben Sie bereits einen Überblick über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Alternativen. Zum besseren Verständnis haben wir im Folgenden die einzelnen Alternativen nochmal ausführlicher erklärt.

Brom:

Brom ist eine gute Alternative zu Chlor, weil beide Stoffe chemisch fast identisch sind. Dadurch hat es ebenfalls eine reinigende Wirkung auf das Poolwasser, ist dabei allerdings nicht so effektiv. Um sauberes und klares Wasser zu gewährleisten, wird daher eine Kombination aus Brom und Chlor empfohlen. Ein vollständiger Verzicht auf Chlor ist bei dieser Alternative nicht möglich, allerdings kann der nötige Bedarf an Chlor zumindest reduziert werden.

Salzelektrolyse-Anlage: 

Eine Salzelektrolyse-Anlage ist besonders praktisch, da diese automatisch Ihren Pool reinigt. Sie haben lediglich Kosten für die Zugabe von Salz, das benötigte Wasser und den verbrauchten Strom. Durch die Zugabe von Salz kann im Poolwasser Chlor entstehen, welches nur bei Bedarf freigesetzt wird. Eine chlorfreie Alternative ist dies demnach nicht, jedoch wird die Zugabe des Chlors durch die Anlage besser dosiert.

Aktivsauerstoff/ Wasserstoffperoxid:

Eine beliebte Alternative zu Chlor ist Aktivsauerstoff bzw. Wasserstoffperoxid. Die Zugabe erfolgt entweder in flüssiger oder in Tabletten-Form. Eine Reinigung des Poolwassers wird durch entstehende Radikale ermöglicht, welche Bakterien und andere Mikroorganismen abtöten können. Abgesehen davon entstehen außerdem Wasserstoff und Sauerstoff, welche beide für die Gesundheit unbedenklich sind. Allerdings sollte Aktivsauerstoff nur in Pools mit einer Wassertemperatur unter 25 °C eingesetzt und möglichst eine Kombination mit einem Algizid oder Flockungsmittel angestrebt werden.

Merke: Eine Kombination aus Aktivsauerstoff und UV-Lampen zur Reinigung des Pools ist sehr effektiv. Durch die UV-Strahlen kann eine größere Wirkung des Aktivsauerstoffs erreicht und vollständig auf den Einsatz von Chlor verzichtet werden.

Polyhexamethylenbiguanid (PHBM):

Bei der Verwendung von PHBM (im Geschäft auch unter Baquacil zu finden) wird kein Chlor benötigt, sodass es sich um eine chlorfreie Alternative handelt. Eine Anwendung alle paar Wochen genügt, sodass Sie als Anwender viel Zeit sparen können. Vorteilhaft ist außerdem die UV-Beständigkeit, sowie die Stabilität gegenüber verschiedenen pH-Werten. Der Unterschied zu Chlor besteht allerdings darin, dass PHBM nicht in der Lage ist, Urin und Schweiß abzubauen.

Merke: Bei der Verwendung von PHBM sollte vollständig auf den Einsatz von Brom oder Chlor verzichtet werden. Somit kann keine Stoßchlorung durchgeführt werden und für eine optimale Reinigungsleistung ist der Zusatz eines Algizids erforderlich.

 

 

UV-Lampen:

Eine sehr effektive Alternative zu Chlor sind UV-Lampen. Diese können Bakterien und andere Mikroorganismen mithilfe der UV-Strahlen abtöten und dadurch für sauberes Poolwasser sorgen. Es handelt sich um eine komplett chlorfreie Alternative, allerdings sind UV-Lampen in der Anschaffung teurer als andere Methoden und funktionieren nicht bei zu feuchtem Klima.

Welche Chlor-Alternative ist für meinen Pool geeignet?

Bei den vorgestellten Chlor-Alternativen kann eine Entscheidung schwerfallen. Sie sollten sich am besten vorher überlegen, wie groß Ihr Pool ist und wie stark die Reinigungsleistung der verwendeten Methode sein muss. Für den Anfang kann auch eine Reinigung mit Chlor verwendet und die Verträglichkeit mit Haut und Augen getestet werden.

Wenn Sie lieber sofort eine Alternative zu Chlor verwenden, empfiehlt sich die Beratung durch einen Experten. Wir von swimmondo sind ein Team aus Experten, welches Sie gerne bei Ihrem Poolbau unterstützend berät. Mit Telefonaten, kurzen Videos und bei Bedarf auch persönlichen Gesprächen stehen wir Ihnen bei allen Fragen rund um den Pool zur Seite. Schauen Sie sich gerne unsere Homepage an und vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch!

Jetzt Gartenpool konfigurien