Um ihre Poolparty perfekt vorzubereiten, dürfen neben den Getränken natürlich auch die Snacks nicht fehlen. Im folgenden Artikel finden Sie einige leichte Rezepte, die perfekt für warme Sommertage sind. Außerdem werden Ihnen diese Snacks aufgrund ihrer Leichtigkeit, nicht schwer im Magen liegen und so das spätere Schwimmen auch nicht beeinträchtigen.

Snackrezept für Poolparty 1: Flammschnecken

Zutaten Für 16 Stück:

  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Packung Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
  • 125 g Schmand
  • Pfeffer
  • 100 g Schinkenwürfel
  • Eigelb
  • Backpapier

Zubereitung: 35 Minuten

Heizen Sie ihren Ofen vorheizen auf Umluft: 180 °C vor und legen Sie ihr Backblech mit Backpapier aus. Putzen und waschen Sie die Lauchzwiebeln und schneiden Sie diese anschließend in feine Ringe.

Rollen Sie dann den Flammkuchenteig aus und ziehen Sie das Backpapier ab. Legen Sie ihren Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche. Anschließend bestreichen Sie diesen mit Schmand. Achten Sie darauf, dass Sie dabei an einer Längsseite ca. 1 cm Rand lassen. Würzen Sie ihren Flammkuchen mit Pfeffer. Bestreuen Sie ihren Flammkuchen mit Lauchzwiebeln und Schinkenwürfel. Zum Schluss rollen sie den Teig zum freien Rand hin eng auf und schneiden die entstandene Rolle in ca. 16 Scheiben. Legen Sie anschließend die Schnecken auf das Blech. Danach verquirlen Sie Eigelb und 1 EL Wasser, damit bestreichen Sie dann die Schnecken. Lassen Sie ihre Schnecken im vorgeheizten Ofen circa 15–20 Minuten backen. Die Schnecken schmecken sowohl warm als auch kalt.

 

Snackrezept für Poolparty 2: Gemüseteller mit Olivencreme

Zutaten:

 Olivencreme:

  • 1 Ei (Kl. M)
  • 120ml Pflanzenöl
  • Salz
  • 1Tl Estragon (getrocknet)
  • weißer Pfeffer
  • 2Tl Zitronensaft
  • 125g schwarze Oliven (mit Stein)
  • 5El Olivenöl (Geschmack: fruchtig, kräftig)

 

Gemüse:

  • 100ml Weißwein
  • 3 Knoblauchzehen (angedrückt)
  • 2 Scheiben Zitronen
  • 2 Stiele Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 Tl Zucker
  • Salz
  • 5 El Olivenöl (Geschmack: fruchtig, kräftig)
  • 400g Topinambur
  • 1Bund grüner Spargel (500 g)
  • 1 Bund Möhren (ca. 500 g)
  • 1 Bund Schwarzwurzeln
  • 2 Artischocken (à 400 g)
  • 30g Butter
  • 3 Lorbeerblätter
  • Pfeffer
  • ½ Tl Bio-Orangenschale (fein abgerieben)
  • 1 El glatte Petersilie (gehackt)
  • Fleur de sel

 

Zubereitung: Circa 2 Stunden

Geben Sie das Ei und Öl in einen schmalen, hohen Becher. Mixen Sie die beiden Komponenten gut durch, bis eine cremige Mayonnaise entsteht. Schmecken Sie diese nun mit Salz, Estragon, Pfeffer und Zitronensaft ab. Entfernen Sie das Olivenfleisch rund um den Stein und hacken Sie diese nun sehr fein. Anschließend zerkleinern Sie diese in einem Blitzhacker zusammen mit dem Olivenöl zu einer feinen Paste. Verrühren sie nun alles mit der Mayonnaise und stellen Sie die Paste kalt.

Kochen Sie den Wein und 2 Liter Wasser mit Knoblauch, Zitronen, Thymian, Rosmarin, 1 TL Zucker, Salz und 3 El Olivenöl in einem großen, flachen Topf auf. Lassen Sie alles für 15 Minuten ziehen. Bürsten Sie die Topinambur unter fließendem Wasser mit einer Gemüsebürste. Schneiden Sie danach vom Spargel die Enden ab und schälen Sie die Stangen im unteren Drittel. Kochen Sie danach Spargel in kochendem Salzwasser 3-4 Minuten und schrecken Sie diesen anschließend ab und lassen ihn abtropfen. Putzen, Schälen und halbieren Sie danach die Möhren. Anschließend schälen Sie die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser und legen diese direkt in den Weißweinfond. Danach brechen Sie von den Artischocken den Stiel ab und entfernen die äußeren Blätter großzügig. Schneiden sie außerdem das obere Drittel ab und schaben Sie das Heu heraus, bis der weiße Boden sichtbar ist. Schälen Sie danach die Blätter bis zum Boden ab und legen Sie die Böden sofort in den Weißweinfond. Danach lassen Sie die Schwarzwurzeln, Artischocken und Topinambur im Weißweinfond für 25-30 Minuten garen.

In der Zwischenzeit lassen Sie den restlichen Zucker in einem breiten, flachen Topf mit der Butter schmelzen. Geben Sie anschließend Möhren und Lorbeer hinzu und lassen Sie diese kurz darin andünsten, würzen Sie auch ein bisschen mit Salz und Pfeffer. Geben Sie 200 ml Wasser hinzu und lassen Sie die Möhren im geschlossenen Topf ca. 15 Minuten weichkochen. Geben Sie in den letzten 2-3 Minuten den grünen Spargel und die Orangenschale hinzu.

Zum Schluss lassen Sie das gesamte Gemüse abtropfen. Richten Sie alles auf einer Platte an und beträufeln Sie das Gemüse mit dem restlichen Olivenöl. Bestreuen Sie zum Schluss alles mit Petersilie und grobem Salz. Servieren Sie alles zusammen mit der Oliven-Mayonnaise.

 

Snackrezept für Poolparty 3: Reissalat mit Thunfisch

 

  • 200g Langkornreis
  • 200g roter Reis (Asia-Laden)
  • Salz
  • 200g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 250g Kirschtomaten
  • 100g Maiskörner (Dose)
  • 2Tl Sardellenpaste
  • 2Tl Senf
  • 1Tl Sojasauce
  • 4El Rotweinessig
  • 9El Olivenöl
  • 400ml Kalbsfond
  • Pfeffer
  • ½Bund Frühlingszwiebeln
  • ½Dose weißer Thunfisch (in Olivenöl, 185 g EW)

Zubereitung: circa 3 Stunden

Lassen Sie beide Reissorten nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. In der Zwischenzeit können Sie die Erbsen 1-2 Minuten in kochendem Salzwasser kochen, abschrecken und im Sieb abtropfen lassen. Danach waschen, putzen und halbieren Sie die Tomaten, lassen Sie außerdem den Mais in einem Sieb abtropfen.

Verrühren Sie nun die Sardellenpaste, den Senf, die Sojasauce, den Rotweinessig und das Olivenöl mit dem Schneebesen. Geben sie das Kalbsfond hinzu, erhitzen und würzen Sie es kräftig mit Salz und Pfeffer. Mischen Sie den Reis in einer großen Schüssel und rühren Sie die warme Marinade unter. Heben Sie danach Erbsen, Tomaten und Mais unter und lassen Sie alles 2 Stunden gut durchziehen.

Anschließend waschen und putzen Sie die Frühlingszwiebeln und schneiden diese schräg in dünne Ringe. Zupfen Sie danach Basilikumblätter von den Stielen. Lassen Sie danach den Thunfisch in einem Sieb abtropfen und zerkleinern Sie ihn in mundgerechte Stücke. Würzen Sie ihren Reissalat evtl. nach. Danach fügen Sie Thunfisch, Basilikum und Frühlingszwiebeln hinzu. Der Reissalat ist nun servierbereit.

 

Snackrezept für Poolparty 4: Sommerrollen mit Minze und Petersilien-Chili-Dip

Zutaten für 8 Rollen:

  • 200 g Möhren
  • 200 g Radieschen 
  • 3 Lauchzwiebeln 
  • 100 g Baby Spinat 
  • 300 g geräucherter Tofu 
  • 6 EL Öl 
  • 8 Stiele Minze 
  • 8 Scheiben Reispapier (ca. 16 cm Ø) 
  • 8 TL Sesamöl 
  • 1 rote Chilischote 
  • 6 Stiele Petersilie 
  • 100 g gesalzene Cashewkerne 
  • Salz 
  • Pfeffer 

Zubereitung: 45 Minuten

Schälen Sie die Möhren und schneiden Sie diese in dünne Streifen. Putzen, waschen und halbieren Sie die Radieschen und schneiden Sie diese anschließend in dünne Scheiben. Danach putzen und waschen Sie die Lauchzwiebeln und schneiden diese dann in dünne Ringe. Verlesen Sie den Spinat, waschen Sie diesen anschließend und lassen ihn gut abtropfen. Schneiden Sie danach den Tofu in breite Streifen. Erhitzen Sie circa 2 EL Öl in einer Pfanne und braten Sie den Tofu darin ca. 4 Minuten lang an, danach nehmen Sie ihn wieder aus der Pfanne. Waschen Sie schließend die Minze und entfernen Sie die Blätter.

Lassen Sie danach 1 Reispapier ca. 1 Minute lang in Wasser einweichen und tupfen sie es anschließend mit einem Tuch ab. Legen Sie das Reispapier auf die Arbeitsfläche, verteilen Sie dann auf dem Papier 6–10 Blätter Minze und 1/8: der Möhren, Radieschen, des Spinats, Tofus und der Lauchzwiebeln auf den unteren Rand des Reispapiers. Beträufeln Sie Ihr Gemüse anschließend mit 1 TL Sesamöl. Zum Schluss rollen Sie das Reispapier fest zusammen. Wiederholen Sie diesen Prozess bis sie alle Rollen gefüllt haben.

Für den Dip putzen Sie die Chili, schneiden Sie diese der Länge nach auf und entfernen Sie die Kerne. Schneiden Sie die Schote ganz klein. Anschließend waschen, und trocknen Sie die Petersilie und rupfen Sie die Blätter ab. Pürieren Sie die Petersilie und die Cashewkerne, geben Sie die Chili hinzu und schlagen 4 EL Öl darunter. Würzen Sie ihren Dip abschließend mit Salz und Pfeffer.

 

Snackrezept für Poolparty 5: Brotpommes

Zutaten für 4 Personen:

  • 5 Zweige Rosmarin
  • 2 EL Senfpulver
  • Salz
  • Chiliflocken
  • Kastenweißbrot (à ca. 500 g) mindestens 3–4 Tage alt
  • 400 ml Milch
  • 10 EL Olivenöl
  • Backpapier
  • Zubereitung
  • 60 Minuten

Zubereitung:

Hacken Sie Für den Würzmix die Rosmarinnadeln ganz klein und mischen Sie diese mit Senfpulver, 3 TL Salz und 3 TL Chili unter. Schneiden Sie nun das Weißbrot in fingerdicke Streifen.

Heizen Sie nun den Backofen auf Umluft: 160 °C vor und legen Sie zwei Backbleche mit Backpapier aus. Geben Sie Milch in ein Gefäß und tunken Sie die Brotfinger nur kurz hinein, danach verteilen Sie diese auf die Bleche. Abschließend bestreuen Sie die Brotfinger mit ihrem Würzmix und beträufeln diese mit Öl.

Schieben Sie die Backbleche gleichzeitig in den heißen Ofen. Die Brotstreifen müssen 35–40 Minuten backen, achten Sie darauf, dass Sie diese nach ca. 20 Minuten vorsichtig wenden, um die Brotpommes von allen Seiten kross werden zu lassen

 

Zusammenfassung: Snacks für Poolparty

Falls Sie eine Party für ihr Kind oder eine Freundin organisieren, können Sie mit diesen Partysnacks die Stimmung der Poolpartygäste deutlich anheben. Die Snacks sind alle sehr leicht und sind deswegen auch sehr gut für eine Poolparty im Sommer geeignet. Auch geschmacklich ist für jeden etwas dabei.

Falls sie darüber nachdenken, sich einen eigenen Pool anzuschaffen, können Sie gerne unseren Poolkonfigurator besuchen. Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Jetzt Gartenpool konfigurien