Der Pool wird besonders im Sommer gerne und häufig genutzt, doch wie kann er urlaubsfest gemacht werden? Wie Sie Ihren Pool urlaubsfest machen, was Sie dabei beachten sollten und weitere Tipps finden Sie in diesem Beitrag. Dann sollte einem entspannten Urlaub nichts mehr im Wege stehen!

 

Wieso sollte ein Pool urlaubsfest gemacht werden?

Wenn Sie gerne in den Urlaub fahren, machen Sie sich über Ihre Wohnung oder Ihr Haus Gedanken und organisieren alles Mögliche für Ihre Abwesenheit. Doch auch über Ihren Pool sollten Sie sich im Vorhinein kümmern, damit Sie auch nach Ihrer Rückkehr viel Spaß beim Baden und Plantschen haben.

Ob und inwiefern ein Pool urlaubsfest gemacht werden muss, hängt sowohl von der Art des Pools (Indoor oder Outdoor) als auch von der Länge des Urlaubs ab. Für einen kurzen Wochenendtrip müssen Sie nicht alle Ratschläge beachten, bei einem längeren Sommerurlaub ist dies allerdings sinnvoll.

 

Wie wird ein Pool urlaubsfest gemacht?

Als leidenschaftlicher Poolbesitzer haben Sie vermutlich bereits viel Erfahrung in der Pflege Ihres Pools. Doch während Ihres Urlaubs sind Sie nicht da, um die Wasserqualität zu überprüfen und müssen einige Dinge beachten. Hier sind alle wichtigen Ratschläge zusammengefasst, um Ihren Pool urlaubsfest zu machen:

  • Einen „Babysitter“ für Ihren Pool finden

Für Ihre Wohnung oder Ihr Haus haben Sie wahrscheinlich bereits jemanden gesucht, der ab und zu den Briefkasten leert oder die Pflanzen gießt. Doch wer kümmert sich um die Pflege Ihres Pools? Hier sollten Sie ebenfalls eine Person suchen, die im besten Fall aus Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis stammt. Um es demjenigen so einfach wie möglich zu machen, haben wir hier eine Liste der wichtigsten Kontrollpunkte rund um Ihren Pool zusammengestellt:

  • Blätter, Pollen und andere Schmutzpartikel mit dem Kescher entfernen.
  • Skimmer kontrollieren und Behälter entleeren.
  • Druck der Filteranlage überprüfen und gegebenenfalls eine Rückspülung durchführen.
  • Wichtige Parameter des Wassers mit Teststreifen oder Testkits überprüfen.
  • Eventuell Zugabe von Chemikalien.

Merke: Wenn Sie jemanden kennen, der ebenfalls einen Pool hat und sich um Ihren Pool kümmern kann, fragen Sie dort nach. Es ist für denjenigen deutlich einfacher die notwendigen Schritte durchzuführen und Sie müssen sich keine Sorgen um Ihren Pool machen.

  • Wasserqualität vor der Abfahrt überprüfen

Die Überprüfung der wichtigsten Parameter des Poolwassers sollte zur regelmäßigen Kontrolle gehören. Es bietet sich daher an, vor dem Urlaub eine ausgiebige Überprüfung vorzunehmen, um eventuelle Auffälligkeiten selbst korrigieren zu können. Besonders wichtig sind der pH-Wert, der Chlorgehalt, die Alkalinität, sowie die Kalziumhärte. Benutzen Sie für die Messung spezielle Teststreifen, Testkits oder ein digitales Messgerät.

  • Den Pool mit einer Plane abdecken

Für Ihre Abwesenheit während des Urlaubs und auch für die Abdeckung in der Nacht eignet sich eine Poolplane hervorragend. Durch diese werden grobe Schmutzpartikel, wie beispielsweise Laub und Pollen abgefangen und müssen nicht von Ihnen entfernt werden. Zudem ist der Pool durch eine Plane vor Regen geschützt und dadurch weniger pH-Wert-Schwankungen ausgesetzt. Ein weiterer Vorteil einer Poolabdeckung ist die geringere Verdunstung, sodass kaum Wasser und Chemikalien verbraucht werden.

  • Einen Timer an die Pumpe anschließen

Die Pumpe ist einer der wichtigsten Bestandteile des Pools und sorgt für eine gute Wasserqualität. Sowohl in Ihrer Anwesenheit als auch in Ihrer Abwesenheit sollte die Pumpe zwischen 8 und 10 Stunden pro Tag laufen und dadurch für klares und reines Wasser sorgen. Um zu gewährleisten, dass diese Zeit auch während Ihres Urlaubs eingehalten wird, ist die Anbringung eines Timers sinnvoll.

Kaufen Sie sich demnach am besten einen Timer bzw. eine Zeitschaltuhr, welche Sie mit der Pumpe (und dem Filter) verbinden. Stellen Sie ein Zeitfenster ein, indem die Pumpe arbeiten soll, und stellen Sie sicher, dass dieses mindestens 8 Stunden pro Tag beträgt.

Merke: Auch wenn Sie während Ihres Urlaubs nicht im Pool baden und kein Schweiß oder Haare in das Wasser gelangen, verschmutzen Laub und Pollen weiterhin Ihren Pool.

  • Das Poolwasser auf Ihre Abwesenheit vorbereiten

Wenn Sie im Urlaub sind, können Sie sich nicht um die Wasserqualität Ihres Pools kümmern. Sie können aber bereits im Vorhinein dafür sorgen, dass das Wasser möglichst klar und rein bleibt. Hier sind alle wichtigen Tipps auf einen Blick:

Tipp Vorgehensweise
intensive Poolreinigung

–          für die Oberfläche: Kescher

–          für Boden und Wände: Bürste

–          für klares Wasser: Chemikalien und Chlor

Filteranlage überprüfen

–          Reinigung des Filters

–          eventuell Rückspülung durchführen

Schockchlorung durchführen 

–          Zugabe großer Mengen Chlor (z.B. über Nacht)

–> unbedingt Herstellerhinweise beachten

Skimmer vorbereiten –          Zugabe Chlortabletten
Zugabe von Flockungsmittel –          Zugabe Flockungsmittel zum Entfernen kleiner Partikel
Wasser einfüllen

–          Wasser nachfüllen, um ein Trockenlaufen der Pumpe aufgrund von verdunstetem Wasser zu vermeiden

–          Alternativ: Plane für den Pool kaufen

Wie Sie sehen, gibt es einige Vorkehrungen, die Sie vor Ihrem Urlaub treffen können. Dadurch bleibt die gute Wasserqualität während Ihrer Abwesenheit erhalten und Sie können sofort nach Ihrer Rückkehr wieder im eigenen Pool schwimmen.

 

Unterstützung bei der Planung eines Pools!

Sie haben noch keinen eigenen Pool im Garten und möchten sich den Traum bald erfüllen? Dann suchen Sie sich einen Experten, der Ihnen bei Fragen rund um den Poolbau und der Umsetzung zur Seite steht. Wir von swimmondo beraten Sie gerne am Telefon oder helfen Ihnen mit kurzen Videos. Gerne können Sie auf unserer Homepage Ihren Traumpool konfigurieren und ein erstes Beratungsgespräch vereinbaren.

Jetzt Gartenpool konfigurien