Zu Beginn des Artikels lässt sich direkt sagen, dass Regenwasser für das Poolwasser nie gut ist. Wie man einer Verschmutzung durch Regenwasser im Pool vorbeugt und den Pool nach dem Regen säubern kann, wollen wir in diesem Artikel erklären.

Sollte man den Pool bei Regen oder Sturm abdecken?

Um einer aufwendigen Poolreinigung nach einem Regenschauer oder Sturm vorzubeugen, sollte man den Pool abdecken. Es empfiehlt sich, den Pool schon vor den ersten Regentropfen abzudecken, denn schon die ersten Regentropfen bringen den meisten Schmutz mit sich.

Den Pool auf den Regen oder Sturm vorbereiten

Ein starker Regen bringt nicht nur Schmutz mit sich, sondern er macht das Poolwasser auch sauer. Mit den folgenden Tipps und Tricks, kann man mit einfachen Schritten diesen Verunreinigungen vorbeugen.

Zuerst sollten alle beweglichen Teile und Utensilien des Pools in Sicherheit gebracht werden, denn bei einem Sturm oder starkem Regen können diese sogar den Pool beschädigen. Außerdem sollte man, wenn noch Zeit ist, den Wasserspiegel des Pools circa 30 cm absenken, um ein Überlaufen des Pools zu verhindern. Man sollte zusätzlich die Pumpe, den Skimmer und den Filter vom Stromnetz trennen. Zum Schluss muss der Pool mit einer Plane komplett abgedeckt werden und diese sollte zusätzlich beim Sturm sicher befestigt werden.

Welche Eigenschaften sollte eine geeignete Plane zur Poolabdeckung aufweisen?

Die Plane sollte reißfest und stabil sein, damit sie auch starkem Regen mit hohem Wasserdruck und Sturmböen standhält. Außerdem muss die Plane auch weit über den Beckenrand hinausreichen, 30-50 cm sollten genügen, damit die Plane straff über dem Beckenrand hinausgezogen und befestigt werden kann. Die Plane darf auf keinen Fall auf der Wasseroberfläche aufliegen oder durchhängen, da so trotzdem Wasser durch die Plane in den Pool gelangen kann. Um einer durchhängenden Plane entgegenzuwirken, kann man eine Luftmatratze oder mehrere Luftkissen im Pool lassen, und die Plane darüber spannen, dadurch bleibt die Plane straff.

Den Pool nach dem Regen/Sturm reinigen

Um den Pool nach dem Regenschauer oder einem Sturm zu reinigen muss zuerst die Plane vorsichtig entfernt werden, damit kein Dreck, welcher sich darauf gesammelt hat, ins Poolwasser gelangen kann. Die Plane sollte dann gesäubert und zum Trocknen aufgehängt werden.

Wenn man den Pool nicht abgedeckt hat, sollte man zuerst mit einem Kescher das Poolwasser von treibenden Blättern und anderen Verschmutzungen säubern. Außerdem kann man einen Schwimm-Skimmer verwenden, welcher auch kleinste Verschmutzungen von der Wasseroberfläche entfernen kann. Auch ein Oberflächenabsauger kann für die Reinigung sehr nützlich sein. Zum Schluss sollten die Poolwände und der Boden mit einem Poolsauger gereinigt werden. Wenn die Wasseroberfläche nun von Schmutz gereinigt wurde und die Poolwände und der Boden sauber sind, kann anschließend die Poolpumpe und die Filteranlage wieder in Betrieb genommen werden.

Falls der Pool nicht mit einer Plane geschützt war, könnte aufgrund des Regenwassers der pH-Wert des Poolwassers nicht mehr richtig eingestellt sein. Die Chance, dass der pH-Wert unter 7,0 liegt ist sehr hoch. Deswegen ist es wichtig vor dem Baden den pH-Wert des Poolwassers zu überprüfen. Falls der Wert unter 7,0 liegen sollte, muss der pH-Wert durch ein Mittel angehoben werden.

Wie kommt es zu einer Veränderung des pH-Werts im Pool?

Regenwasser hat einen durchschnittlichen pH-Wert zwischen 5,5 und 5,7, damit ist es viel saurer als das Poolwasser, welches einen pH-Wert zwischen 7,0 und 7,6 haben sollte. Das Regenwasser hat auf der ganzen Welt und in unterschiedlichen Städten einen anderen pH-Wert. In Industriestädten zum Beispiel, kann durch die Luftverschmutzung der pH-Wert sogar auf 4,2 absinken.

Wie stark der pH-Wert des Poolwassers verändert wird, hängt vor allem von der Menge des Regenwassers ab, welches in den Pool gelangt. Wenn der pH-Wert unter 7 liegt, kann dies zu Schäden an technischen Geräten, wie zum Beispiel der Filterpumpe führen. Außerdem verändert sich die Wirkung von Pflegemittel, wie die Wirkung des Flockungsmittels oder die desinfizierende Wirkung des Chlors. Deswegen ist es wichtig, das Poolwasser vor Regenwasser zu schützen.

Ist es schlimm, wenn der Pool aufgrund des Regenwassers überläuft?

Tatsächlich kann dies zu einem Problem werden. Bei einem günstigeren Poolkonstruktionen kann zu viel überschwappendes Wasser den Boden rund um den Pool stark aufweichen. Im Extremfall könnte sogar das Poolbecken instabil werden und so Schäden am Pool eine Folge sein. Bei einem eingelassenen Pool kann das Regenwasser, bei nachlassendem Regen, in den Pool zurückfließen und den Schmutz mit in das Poolwasser transportieren. Man sollte deswegen, vor allem auch bei größeren Pools, einen Regenüberlauf einbauen, welcher dafür zuständig ist, das überschüssige Regenwasser abzuleiten.

Kann man bei Regen im Pool baden?

Falls es nur ein leichter Schauer ist, kann man im Pool bleiben. Bei stärkerem Regen sollte man jedoch wie oben beschrieben den Pool abdecken, um Verschmutzungen und einem Absinken des pH-Werts vorzubeugen. Wenn man merken sollte, dass ein Gewitter droht, muss man nicht nur den Pool verlassen, sondern den Pool auch auf das Gewitter vorbereiten. Der Pool muss abgedeckt und alle Kleinteile in Sicherheit gebracht werden. Außerdem sollten alle elektrischen Geräte ausgeschaltet und vom Stromnetz genommen werden.

Fazit

Sobald starker Regen angekündigt ist, sollte man den Pool verlassen und sich darum kümmern den Pool Wetterfest zu machen. Man sollte den Pool mit einer Plane abdecken und alle elektrischen Geräte ausschalten um vom Stromnetz nehmen, außerdem sollte man sich bei einem Gewitter vom Pool entfernen und sich in Sicherheit bringen, denn größere Wasserflächen ziehen Blitze an.

Falls der Pool nicht rechtzeitig mit einer Plane abgedeckt werden kann, muss der Pool nach dem Regenfall gereinigt werden. Die Wasseroberfläche sollte mit einem Kescher oder einem Oberflächenskimmer gereinigt werden. Ebenso müssen die Poolwände und der Boden gesäubert werden. Zuletzt muss auch der pH-Wert überprüft und wenn nötig eingestellt werden.

Falls Sie Fragen haben sollten, können Sie sich gerne an unser Swimmondo-Team wenden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung von ihrem Traumpool und freuen uns auf ein unverbindliches Erstgespräch. Besuchen Sie auch unseren Poolkonfigurator und planen Sie ihren Traumpool mit uns. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Jetzt Gartenpool konfigurien