Loch in Luftmatratze oder Schwimmtier finden und flicken?

Eine Luftmatratze oder ein Schwimmtier machen das Baden im eigenen Pool oder im See für Groß und Klein zu einem ganz besonderen Erlebnis. Sie erhöhen den Spaßfaktor und geben noch ungeübten Schwimmern Halt und Sicherheit. Heutzutage gibt es Luftmatratzen und Schwimmtiere in allen Formen, Farben und Größen, die man sich vorstellen kann. Für jeden Geschmack ist etwas dabei! Auch Hunde genießen es oft, auf einer Luftmatratze durch den Pool zu paddeln und im kühlen Nass zu entspannen. Durch die Luftmatratzen und Schwimmtiere können die Tiere in den Badespaß der Familie integriert werden. So sind Luftmatratzen und Schwimmtiere für jede Familie mit Pool eine schöne Ergänzung, denn sie bringen viel Freude mit sich.

Doch was passiert, wenn in einer Luftmatratze oder einem Schwimmtier ein Loch auftritt? Ist es möglich diese Löcher zu flicken? Die Antwort lautet: Ja! Je nach Größe, Form und Farbe der Luftmatratze oder des Schwimmtieres dauert es eine gewisse Zeit, bis man das Loch entdeckt hat. Manchmal verlieren die luftgefüllten Schwimmaccessoires nur sehr langsam Luft und man merkt die Beschädigung nicht direkt, da die Löcher meist klein sind. Wie findet man auch die kleinsten Löcher in Luftmatratzen und Schwimmtieren? Was braucht man, um die Löcher zu flicken und wann kommt man um die Entsorgung einer defekten Luftmatratze oder eines defekten Schwimmtieres nicht herum? All diesen und noch weiteren Fragen werden wir uns in diesem Artikel widmen.

Was braucht man für Utensilien, um Löcher in Luftmatratzen und Schwimmtieren zu entdecken und um diese zu flicken?

Es gibt verschiedene Methoden, um Löcher in Luftmatratzen und Schwimmtieren zu entdecken und um diese zu flicken. Im Folgenden haben wir alle notwendigen Gegenstände aufgelistet, die man zum Finden und Flicken von Löchern in Luftmatratzen und Schwimmtieren braucht. Anschließend haben wir die unterschiedlichen Methoden angefügt und diese näher erläutert. Am besten holt man sich Unterstützung von einer weiteren Person, die einem beim Finden und Flicken helfen kann

Utensilienliste – was benötigt man:

  • Einen Wasserfesten Stift
  • Ein Glas
  • Wasser
  • Eine Wasser-Spülmittel Lösung
  • Ein Tuch
  • Schmirgelpapier
  • Einen wasserfesten Klebstoff
  • Nadel und Faden
  • Flickzeug fürs Fahrrad
  • Methylhydrat

Welche Möglichkeiten gibt es, um das Loch in der Luftmatratze oder dem Schwimmtier zu entdecken?

Besonders bei kleinen Löchern und Rissen ist die Lokalisation häufig sehr schwierig; dies ist bei Luftmatratzen und Schwimmtieren der gleiche zähe Prozess. Meist ist es noch schwieriger, eine Unebenheit an der Luftmatratze oder am Schwimmtier zu entdecken, wenn diese ein aufwendiges Muster oder unterschiedliche Oberflächenstrukturen aufweist. Auch bei größeren Löchern und Rissen an Luftmatratzen und Schwimmtieren lohnt es sich, sich über die unterschiedlichen Möglichkeiten zum Entdecken eines Lochs bewusst zu sein, da durch die situationsbedingten Varianten einiges an Zeit eingespart werden kann.

Es folgen nun sechs verschiedene Varianten, um ein Loch in einer Luftmatratze oder einem Schwimmtier zu lokalisieren.

Variante 1: Die betroffene Stelle mit einer Wasser-Spülmittel Lösung bestreichen

Diese Variante lohnt sich nur, wenn der Bereich schon eingrenzbar ist, indem das Loch vorkommen könnte, denn sie dient lediglich der Überprüfung eines Verdachts. Es ist notwendig, dass in der Luftmatratze oder dem Schwimmtier noch etwas Luft vorhanden ist. Streichen Sie mit einem Tuch, welches Sie vorher mit der Wasser-Spülmittel Lösung eingeweicht haben, über die betroffene Stelle der Luftmatratze oder des Schwimmtieres. Anschließend muss nur noch Luft aus der Luftmatratze oder dem Schwimmtier gedrückt werden. Falls an der vermuteten Stelle Blasen auftreten, können Sie sich sicher sein, dass dort ein Loch ist. Falls an unterschiedlichen Stellen Blasen hervortreten, hat ihre Luftmatratze oder ihr Schwimmtier mehrere Löcher.

Variante 2: Die Luftmatratze oder das Schwimmtier unter Wasser tauchen

Um den Prozess etwas zu erleichtern, können Sie zuvor etwas Luft aus der Luftmatratze oder dem Schwimmtier entweichen lassen. Wenn die Luftmatratze oder das Schwimmtier etwas größer ist, ist es besser, sich eine zweite Person zu organisieren, die einem hilft. Nun wird die Luftmatratze oder das Schwimmtier unter Wasser gedrückt und es wird an verschiedenen Stellen Druck ausgeübt. Anschließend sollte man mit einem wasserfesten Stift die betroffenen Bereiche markieren.

Variante 3: Über Hören und Fühlen ein Loch erkennen

Für diese Variante wird wieder eine zweite Person benötigt. Diese drückt an verschiedenen Stellen auf die Luftmatratze oder das Schwimmtier, man selbst spitzt die Ohren und lauscht an verschiedenen Stellen, ob ein Austreten von Luft hörbar ist. Mit dem Finger kann man außerdem über die Oberfläche fahren, um mögliche Unebenheiten zu erkennen.

Variante 4: Überprüfung der Ventile

Zuerst sollte man auch einen Hörtest am Ventil durchführen, um festzustellen, ob Luft aus dem Ventil austritt. Außerdem sollte man das Ventil abtasten, um mögliche Risse zu ertasten. Anschließend sollte die Wasser-Spülmittel Lösung auf das Ventil gegeben werden. Wenn der Test negativ ausfällt, sollten Sie eine andere Variante, auf der Oberfläche der Luftmatratze oder des Schwimmtieres, durchführen. Wenn der Test jedoch negativ ausfällt, muss die Luftmatratze oder das Schwimmtier leider ausgetauscht werden, da Ventile an den meisten Luftmatratzen und Schwimmtieren nicht austauschbar sind.

Variante 5: Die Luftmatratze oder das Schwimmtier mit Wasser füllen

Zu Beginn werden ungefähr 500 ml Wasser in die Luftmatratze oder das Schwimmtier gegeben, der Rest wird mit Luft aufgefüllt. Nun kann durch das Schütteln und Bewegen der Luftmatratze oder des Schwimmtieres Wasser aus den undichten Stellen austreten. Diese erkennt man daran, dass das Material von außen an diesen Stellen nass geworden ist. Danach sollten diese Stellen mit einem wasserfesten Stift markiert werden, das Wasser sollte abgelassen werden und mit einem Liter Methylhydrat ausgeschwenkt werden. Zum Schluss muss die Luftmatratze oder das Schwimmtier nur noch trocknen.

Wie kann ein Loch in einer Luftmatratze oder einem Schwimmtier repariert werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine defekte Luftmatratze oder ein defektes Schwimmtier zu flicken. Wir haben nun die besten Varianten für größere und kleinere Löcher für Sie zusammengestellt. Wir möchten Ihnen davon abraten, Hausmittel statt Flickzeug, zu verwenden, da dies im Wasser oft nicht beständig ist.

Variante 1: Größere Löcher an der Naht nähen

Falls Sie durch die Tests feststellen konnten, dass sich an ihrer Luftmatratze oder an einem Schwimmtier größere Löcher an der Naht befinden, können diese schnell durch Nähen verschlossen werden. Zu Beginn sollte die Stelle mit Alkohol gereinigt werden. Der betroffene Bereich kann anschließend mit Schmirgelpapier angeraut und danach mit Nadel und Faden ohne große Schwierigkeiten genäht werden. Anschließend kann mit die Stelle mit wasserfestem Kleber versiegelt werden. Nun muss der Kleber nur noch trocknen und schon ist die Luftmatratze oder das Schwimmtier wieder einsatzbereit.

Variante 2: Kleinere Löcher in der Oberfläche kleben

Wenn durch die Tests kleine Löcher in der Oberfläche von Ihrer Luftmatratze oder Ihrem Schwimmtier festgestellt wurden, können Sie diese Variante anwenden, um die Löcher zu verschließen. Zuerst muss die betroffene Stelle mit Alkohol gereinigt und mit Schmirgelpapier angeraut werden. Nun kann zur Versiegelung des kleinen Loches Kleber auf dem Loch verteilt werden. Streichen Sie das überschüssige Material einfach ab. Nun muss nur noch gewartet werden, bis der Kleber getrocknet ist.

Variante 3: Nutzen von Flickzeug

Für die Reparatur von Luftmatratzen und Schwimmtieren eignet sich gegebenenfalls das Flickzeug, welches für Fahrradreifen genutzt wird. In einigen Fachgeschäften finden Sie aber Flickzeug  extra für den Einsatz im und am Pool. Wenn Sie jedoch nur ein Flickzeug für Fahrradreifen griffbereit haben, müssen Sie darauf achten, dass der Kleber, den Sie verwenden, auch wasserfest ist.

Wann muss eine defekte Luftmatratze oder ein defektes Schwimmtier entsorgt werden?

Wenn durch die Tests herausgefunden wurde, dass das Ventil undicht ist oder das Loch in der Oberfläche der Luftmatratze oder des Schwimmtieres zu groß ist, um es flicken zu können, kommen Sie um einen Austausch nicht mehr herum. Auch bei geflickten Luftmatratzen und Schwimmtieren kann es dazu kommen, dass die Löcher bei starker Benutzung wieder aufreißen. So kann der Aufwand sehr groß werden und eine Neuanschaffung sich eher lohnen.

Fazit zu defekten Luftmatratzen und Schwimmtieren

Falls Sie an Ihrer Luftmatratze oder ihrem Schwimmtier einige Löcher entdeckt haben, heißt dies noch lange nicht, dass diese direkt entsorgt werden müssen. In unserem Artikel haben wir verschiedene Varianten für die Lokalisierung von Löchern und Varianten zum Flicken dieser Löcher beschrieben. Nehmen Sie sich für das Flicken der Löcher Zeit und versuchen Sie so ruhig wie möglich zu arbeiten; so gelingt eine nahtlose Versiegelung der Löcher und die Haltbarkeit ihrer Luftmatratze oder ihres Schwimmtieres wird erhöht.

Falls Sie sich für einen Pool im eigenen Garten interessieren, helfen wir Ihnen gerne weiter. Eine gute Beratung wie auch fachliche Expertise können Sie sich gerne von unserem Swimmondo-Team einholen. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Traumpools und freuen uns auf ein unverbindliches Erstgespräch. Besuchen Sie auch unseren Poolkonfigurator und planen Sie Ihren Traumpool mit uns. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.