Pool selber bauen - Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die beste Methode 2022

Ihr deutscher Partner mit langjähriger Erfahrung

Sie wollen Ihren Traumpool selbst bauen?

Es gibt viele Gründe, warum immer mehr Menschen ihren Pool selber bauen, um ihren Garten zu verschönern. Wir sind spezialisiert auf Pools zum Selbstbau und verraten Ihnen hier unsere Insider-Tipps, wie dieses Vorhaben gelingt.

Schwimmbecken in Eigenregie bauen

Ein Swimmingpool ist eine Anschaffung fürs Leben und sollte gut durchdacht sein. Wir setzen mit unseren Pools zum Selbstbau auf höchste Qualität und Langlebigkeit in jeder Hinsicht. Jeder Pool ist individuell auf Sie zugeschnitten und somit ein Unikat.

Bei dem von uns angebotenen DIY-Poolsystem handelt es sich um einen voll ausbetonierten Pool. In diesen wird eine Folie in Ihrer Wunschfarbe eingehängt. Neben einer herausragenden Produktqualität erhalten Sie bei uns außerdem einen einzigartigen Bau-Support. Dieser beinhaltet sowohl die persönliche Beratung durch unser Service-Team als auch umfangreiche onlinebasierte E-Learning-Kurse. Die Kurse sind als praxisorientierte Anleitung aufgebaut, mit denen wir Ihnen ausführlich und Schritt für Schritt erläutern, wie Sie Ihren Pool selber bauen.

Fachliche Unterstützung beim Poolbau

Darüber hinaus können Sie zu einzelnen Bauabschnitten qualifizierte Unterstützung vor Ort hinzubuchen. Wir ermutigen unsere Kunden, uns während der Bauphase des Pools kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten und uns mit Bildern zu versorgen. So sind wir immer auf dem aktuellen Stand und können in jeder Projektphase hilfreiche Tipps zum eigenständigen Poolbau geben.

Durch die Eigenleistungen bei einem DIY-Pool sparen Sie viel Geld, jedoch nicht an Qualität.

Pool selber bauen: Kosten

Verständlicherweise ist die häufigste Frage die nach den Kosten, denn ein Pool gilt immer noch als teures Luxusgut. Wir sehen das anders und wollen jeden dabei unterstützen, den Traum vom eigenen Swimmingpool zu verwirklichen. Da sich Pools durch individuelle Wünsche und verschiedene Ausstattungen unterscheiden, variieren entsprechend auch die Preise. Zusätzlich kommt es darauf an, wie viel Sie an Ihrem Pool selber bauen. Je höher die Eigenleistung, desto mehr können Sie beim Poolbau sparen. Wir helfen Ihnen gern bei der Preisermittlung und bieten Ihnen Finanzierungsmöglichkeiten, damit Ihr Traum wahr werden kann.

Der Pool an sich ist in der Regel nicht der Kostentreiber!

Zusatzoptionen wie zum Beispiel Pool-Abdeckung, Gegenstromanlage und Wärmepumpe erhöhen den Gesamtpreis Ihres Projekts. Während sich viele Kunden wünschen, alles in einem Rutsch einzubauen, bietet sich auch immer die Option, Schritt für Schritt weiteres Zubehör, wie z.B. eine Wärmepumpe, nachzurüsten.

 

Das sind nur einige Fragen, die rund um ein Poolbau-Projekt aufkommen. Darüber hinaus ist zu klären, ob Sie bei der Umsetzung Unterstützung benötigen und auch, ob Ihr Garten leicht oder schwer zugänglich ist. Haben Sie bereits einen Raum für Ihre Technik oder muss dieser zusätzlich gebaut werden? Hier empfehlen wir ein persönliches Gespräch, um Sie individuell beraten zu können und Ihnen die besten Optionen aufzuzeigen, wie Sie Ihren Pool selbst bauen.

Ist es günstiger, einen Pool selbst zu bauen?

Diese Frage können wir klar mit „JA!“ beantworten. Einen Pool selbst zu bauen ist aufgrund der Eigenleistung grundsätzlich kostengünstiger. Gleichzeitig ist es wichtig, das richtige Poolsystem auszuwählen und sämtliche Komponenten mit einzuberechnen, um am Ende nicht von zusätzlichen Kosten überrascht zu werden. 

Aus diesem Grund haben wir unser eigenes Poolbau-System entwickelt. Dadurch sichern wir eine hohe Qualität, die weit über den einfacheren Systemen liegt und viele Vorteile bietet. Denn eines ist klar: Ein Pool bleibt meist ein einmaliges Projekt und sollte daher gut durchdacht und qualitativ hochwertig sowie nachhaltig umgesetzt werden.

Die richtige Poolbau-Planung

Zu den ersten Schritten beim Bau eines Pools gehört eine sorgfältige Planung.

Machen Sie sich zunächst Gedanken über die richtige Größe und die ideale Positionierung Ihres neuen Traumpools. Er sollte sich harmonisch in die Strukturen Ihres Grundstücks einfügen. 

Nehmen Sie für die Bestimmung der Größe und der Position bereits existierende Bauten zu Hilfe: Beachten Sie Fluchten von Gebäuden, Gartenhäusern, Randsteinen, Beeten, Mauern, Terrassen, etc. Zur besseren Orientierung können Sie die gewünschte Poolgröße einfach mit einem Seilgerüst in Ihrem Garten abstecken oder die Umrisse mit Markierungsspray auf den Boden sprühen. Hierdurch erhalten Sie ein besseres Gespür für die optimale Größe und Position Ihres zukünftigen Pools.

Erkundigen Sie sich außerdem, ob Sie eine Baugenehmigung benötigen. In den meisten Fällen ist diese für die Errichtung eines Pools nicht erforderlich.

 

Boden, Umgebung und Technikraum

Machen Sie sich schlau über Ihre Bodenbeschaffenheit. Haben Sie vorwiegend Mutterboden, Lehmboden oder sogar Steine und Felsen im Erdreich? Je nachdem, welcher Untergrund vorliegt, könnte dies die Erdarbeiten verkomplizieren. Ebenfalls muss geklärt werden, ob sich an der gewünschten Stelle für Ihren Pool von unten drückendes Grundwasser befindet. Hierfür müssten separate Lösungen gefunden werden.

Bäume und Büsche in der näheren Umgebung Ihres Pools sorgen für eine stärkere Verschmutzung. Dadurch könnte eine häufigere Reinigung des Filters notwendig werden. Um das zu vermeiden, können Sie eine Abdeckung nutzen. Durch diese gelangt weniger Schmutz in Ihr Poolwasser. Darüber hinaus bietet eine Pool-Abdeckung weitere Vorteile, allen voran die Wärmespeicherung.

Wie wollen Sie Ihren zukünftigen Swimmingpool benutzen und welche Anforderungen haben Sie an ihn? Machen Sie sich Gedanken zu möglichen Sonderausstattungen wie beispielsweise eine Beleuchtung, eine Gegenstromanlage, eine Poolheizung, eine Solarheizung etc.

Überlegen Sie sich vorab, wo Sie Ihre Technik unterbringen möchten. Je weiter die Technik von Ihrem Pool entfernt installiert ist, desto höher sind Ihre Zuleitungskosten für Strom und Wasser.

Wenn Sie Ihre Planung abgeschlossen haben, kann es mit dem Poolbau losgehen.

 

Starten Sie Ihr DIY-Projekt

So starten Sie Ihr Bauprojekt mit unserem Poolsystem

Vorbereitung Ihres Selbstbau-Pools

Stecken Sie die finale Größe Ihres Pools mit einem Seilgerüst ab. Beachten Sie dabei, dass Sie zusätzlich zur Größe Ihres Pools auch dessen Wandstärke sowie den Bauraum einrechnen müssen. Somit wird der Aushub um ca. einen Meter länger und einen Meter breiter als das gewünschte Innenmaß. Einen individuellen Ausschachtplan bekommen Sie natürlich von uns erstellt.

Erdaushub

Im nächsten Schritt startet der Erdaushub Ihres Pools. Dies kann mit Bagger und Dumper oder auch Schaufel und Schubkarre geschehen. Was sich für den Selbstbau Ihres Pools besser eignet, kommt u.a. auf die Eigenschaften des Terrains an. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie sauber arbeiten. Die Wände sollten senkrecht ausgeschachtet werden und zum Boden einen 90-Grad-Winkel ergeben. Zum Schutz vor möglichem Abrutschen der Wände hängen Sie diese mit Baufolie ab.

Struktur des Unterbaus

Um unsere Premium-DIY-Poolstrukturen sauber aufstellen zu können, benötigen Sie einen ebenen und festen Unterbau. Diesen können Sie durch ein Plattenband aus Gehwegplatten oder ein Streifenfundament gewährleisten.

Pool-Module aufstellen

Wenn Sie die Baugrube Ihres Pools fertiggestellt haben und die Poolbau-Module geliefert wurden, können Sie mit dem Bau beginnen. So entsteht in kurzer Zeit die Basis. Stellen Sie zunächst die Strukturen auf und verbinden Sie diese durch einfaches Zusammenklicken. 

Nach dem Aufbau kann es sein, dass die Pool-Elemente nicht auf einer Höhe stehen. Daher ist es anschließend wichtig, die Elemente in Waage zu bringen. In unserem einfach zu handhabenden System ist die Pool-Verschalung bereits enthalten und auch alle wichtigen Technikteile sind integriert. Die Armierung für die Wände und ggf. die Treppe ist im Lieferumfang enthalten. Nachdem Sie eine Stahlmatte als Bodenarmierung eingesetzt haben, steht der Betonage nichts mehr im Weg.

Betonieren

Nun werden die Poolbau-Strukturen mit Beton gefüllt und zusammen mit der Bodenplatte gegossen. Dies hat den Vorteil, dass nur einmal Beton benötigt wird und der gesamte Pool aus einem Körper besteht. Hierdurch erhalten Sie ein massives, aus einem Stück gegossenes Schwimmbecken. Bei dieser Bauphase können Sie sich Unterstützung durch unser Team hinzubuchen. Wir sind dann am Tag der Betonage vor Ort und haben ein waches Auge auf die bauliche Ausführung.

Folienaufmaß

Bereits nach einem Tag können Sie den Pool begehen und die Maße für Ihr Folienaufmaß entnehmen. Schicken Sie uns die Maße auf unserem vorgefertigten Ausmaßplan zu und wir bestellen die Folie für Sie. Da der Pool nach dem Bau und der Betonage ca. 4 Wochen aushärten muss, hat die Folie genug Zeit für die individuelle Herstellung und Auslieferung.

Poolrandsteine

Nach der Betonage können Sie Ihre Beckenrandsteine verlegen und die Gartengestaltung rund um Ihren Traumpool vornehmen.

Bypass und Technik

Nun geht es um die Verrohrung, die Technik und die Elektrik Ihres Selbstbau-Pools. Sie erhalten von uns einen vorinstallierten Bypass. Dieser befindet sich in Ihrem Technikraum und dient dazu, das Wasser in die richtigen Bahnen zu lenken. An Ihrem Bypass können Sie durch Kugelhähne einzelne Wasserkreisläufe ab- bzw. zuschalten. Hier wird beispielsweise Ihre Poolheizung, eine eventuelle Salzanlage oder eine Einspeisung angeschlossen.

Wir empfehlen, den Anschluss der Pool-Technik von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen.

Schaumstoff und Vliesauskleidung

Kurz bevor die Folie in Ihren Pool gehängt wird, müssen Sie die Wände reinigen und mit Schaumstoff auskleiden. Durch diese Aufpolsterung erhalten die Treppen, Sitzbänke und Wände Ihres Pools eine angenehme Haptik.

Folieneinbau

Es ist soweit, die Folie wird eingehängt. Damit die Folie, auch Liner genannt, sich perfekt an die Wände Ihres Pools anschmiegt, wird diese über einen Vakuumsauger in das Becken gesaugt. Anschließend kann das Poolbecken mit Wasser befüllt werden. Durch den Wasserdruck setzt sich der Liner nun perfekt in die Ecken des Pools.

Einbauteile installieren

Während das Wasser in den Pool fließt, können Sie mit dem Flanschen der Technikteile beginnen. Skimmer, Massagedüsen, Gegenstromanlage und Poolbeleuchtung werden während der Wasserbefüllung geflanscht. Wenn Sie das kalte Wasser nicht abschreckt, können Sie am selben Tag noch schwimmen.

Inhaltsverzeichnis

Wir machen's möglich

Mit unserer hybrid digital & vor Ort Unterstützung bauen unsere Kunden ihren Pool selbst.

E-Learning

Bei uns lernen Sie mit Videos und Bildern, wie Sie Ihren Pool selbst bauen.

Community

Viele Selbstbauer erzählen auch gerne von Ihrer Erfahrung.

Zeitsparend

Alles passt ineinander. Der Aufbau dauert weniger als 7 Tage.

Begleitung

Bei Fragen sind wir per Telefon & Videokonferenz für Sie da.