Wann und warum sollte man einen Pool abdecken?

Pool abgedeckt mit Schwimmtieren

Inhalt

Ein Pool ist eine schöne Ergänzung für den Garten und bringt jedem Familienmitglied und Besucher viel Freude. In der Hochsaison wird der Pool häufig genutzt und im Winter, wenn es zu kalt wird, wird der Pool überwintert. Damit der Pool seine Langlebigkeit behält, muss er wöchentlich gepflegt werden. Man sollte den Pool bei Nichtbenutzen abdecken, um den Pool zu schützen. Doch in welchen Situationen ist das Abdecken des Pool besonders wichtig? In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Situationen nennen, in denen ein Pool unbedingt abgedeckt werden sollte und Ihnen erklären, wieso eine Abdeckung des Pools so elementar ist. 

Wieso sollte der Pool abgedeckt werden?

Einige Poolbesitzer sind der Meinung, dass das regelmäßige Abdecken des Pools lästig sei. Deswegen lassen einige Poolbesitzer den Pool auch im Winter offen. Dies ist jedoch ein großer Fehler! Die Abdeckung des Pools bringt viele Vorteile mit sich. Wir werden nun auf all diese Vorteile eingehen:

  1. Geld sparen

Allein aus Kostengründen lohnt es sich, den Pool regelmäßig abzudecken. Durch die Poolabdeckung wird der Pool und das Wasser geschützt. Man muss weniger Geld in Pflegeprodukte oder eine Reparatur investieren, da der Pool von einer Abdeckung geschützt wird.

  1. Chemikaliengebrauch reduzieren

Durch eine Abdeckung kann die Anzahl von Schmutzpartikeln und die Bildung von Algen im Wasser verringert werden. Deswegen muss man auch weniger Chemikalien für die Reinigung des Wassers nutzen. So wird durch die Abdeckung auch das Filtersystem der Poolanlage geschont, da diese nicht so stark arbeiten muss.

  1. Temperatur bleibt stabil

Mithilfe der Poolplane kann man starke Temperaturschwankungen des Wassers verhindern. Die Poolchemie wirkt bei schwankender Temperatur unterschiedlich und dies ist ein großes Problem für die Hygiene im Pool. Besonders zu Beginn der Poolsaison ist das Poolwasser meist noch sehr kalt. Wenn der Pool über Nacht abgedeckt wird, kann die Wärme gespeichert werden. So kann man am nächsten Tag direkt im Pool schwimmen, ohne zu warten, bis sich das Wasser aufgewärmt hat.

  1. Geringere Verdunstung

An heißen Sommertagen kommt es schnell zu einer hohen Verdunstung des Poolwassers. Um eine Verdunstung über Nacht zu verhindern, sollte der Pool, besonders wenn die Tage heiß waren, abgedeckt werden.

  1. Schutz vor Frost

Wenn der Pool überwintert werden soll, ist die Abdeckung des Pools sehr wichtig. Das Material der Abdeckung sollte witterungsfest und isolierend sein. So kann man das Wasser, wie auch das Filtersystem des Pools vor Frost und Kälte schützen. Mit einer Poolabdeckung über den Winter kann man somit viel Geld sparen, da Schäden am Rohrsystem oder am Pool vermieden werden können.

  1. Abdecken als Sicherheit

Ein Pool darf keine Gefahrenquelle darstellen. Auch im Gesetz ist verankert, dass durch den Pool niemand zu Schaden kommen darf. So gehört es zur Aufsichtspflicht, den Pool bei Nichtgebrauch abzudecken. Außerdem ist es wichtig, dass die Poolabdeckung stabil ist, damit diese nicht direkt untergeht, wenn etwas auf sie fällt. Durch das regelmäßige Abdecken werden Kinder und auch Haustiere vor dem Ertrinken geschützt.

  1. Umweltschutz

Wenn der Pool regelmäßig abgedeckt wird, kann man nicht nur Kosten, sondern auch Ressourcen sparen. Der Energiegebrauch wird geringer und auch die Belastung durch Chemikalien kann reduziert werden.

Wann sollte der Pool abgedeckt werden?

Der richtige Zeitpunkt, um den Pool abzudecken ist wichtig, damit die Abdeckung des Pools mit den restlichen Maßnahmen der Poolpflege Hand in Hand geht..

  1. Zur richtigen Tageszeit

Hier kommt es ganz darauf an, wie der Pool genutzt wird und was man sich von einer Abdeckung verspricht. Wenn man einer Abkühlung des Wasser entgegenwirken möchte, muss der Pool über Nacht abgedeckt werden. So kann die Temperatur im Wasser gespeichert werden. Wenn man eine Verdunstung des Poolwassers verhindern möchte, so muss die Poolabdeckung vor den heißesten Stunden des Tages angebracht werden. Hierbei kann man sich am Stand der Sonne orientieren. Man sollte den Pool abdecken bevor die Sonne im Zenit steht.

  1. Im richtigen Monat

Die Poolsaison liegt in Deutschland von Mai bis September. In dieser Zeit wird die Poolabdeckung häufig auf- und abgebaut. Während der Überwinterung sollte die Poolabdeckung nur für Kontrollzwecke angehoben werden. Poolplanen, die unter anderem über den Winter genutzt werden, eignen sich nicht für den Sommer. Genauso wenig eignen sich die meisten Poolplanen, die über den Sommer genutzt werden,  für den Winter. Achten Sie auf die Gegebenheiten der Poolplane und haben Sie ein Augenmerk auf die Isolationsfähigkeit und Reißfestigkeit. Es ist notwendig, dass die Poolplanen den Witterungsbedingungen angepasst werden. Nur so kann der Pool optimal geschützt werden.

Wenn der Pool nicht mehr viel genutzt wird, kann die Überwinterung auch schon Ende August eingeleitet werden. Normalerweise empfehlen wir den Monat September, um den Pool auf den Winter vorzubereiten. Wenn die Außentemperaturen unter 10 Grad fallen, muss der Pool überwintert werden.

Sollte der Pool bei Regen abgedeckt werden?

Man sollte den Pool abdecken, um einer aufwendigen Poolreinigung nach einem Regenschauer oder  Sturm vorzubeugen. Es empfiehlt sich, den Pool schon vor den ersten Regentropfen abzudecken, denn schon die ersten Regentropfen bringen den meisten Schmutz mit sich.

Sobald starker Regen angekündigt ist, sollte man den Pool verlassen und sich darum kümmern, den Pool wetterfest zu machen. Man sollte den Pool mit einer Plane abdecken und alle elektrischen Geräte ausschalten und vom Stromnetz nehmen. Außerdem sollte man sich bei einem Gewitter vom Pool entfernen und sich in Sicherheit bringen, denn größere Wasserflächen ziehen Blitze an.

Falls der Pool nicht rechtzeitig mit einer Plane abgedeckt werden kann, muss der Pool nach dem Regenfall gereinigt werden. Die Wasseroberfläche sollte mit einem Kescher oder einem Oberflächenskimmer gesäubert werden. Ebenso müssen die Poolwände und der Boden gereinigt werden. Zuletzt muss auch der pH-Wert überprüft und wenn nötig eingestellt werden.

Sollte der Pool bei starker Hitze und Sonneneinstrahlung abgedeckt werden?

Dies hängt ganz von der individuellen Nutzung ab. Wenn der Pool an einem heißen Sommertag nicht genutzt wird, ist es sinnvoll, ihn abzudecken. So kann einer Verdunstung und einer darauffolgenden Auffüllung des Wassers entgegengewirkt werden.

Falls Sie jedoch eine Solarfolie besitzen, ist die Abdeckung während starker Sonneneinstrahlung kontraproduktiv. Diese erhöht nämlich die Wassertemperatur umso mehr. Somit kann es durch die Abdeckung mit einer Solarfolie während starker Sonneneinstrahlung, zu einem verstärktem Algenwachstum kommen.

Achten Sie beim Kauf auf die verschiedenen Möglichkeiten und Eigenschaften der Poolabdeckung. Entscheiden Sie nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und Schwimmgewohnheiten, um eine geeignete Poolabdeckung zu erwerben, die zu ihren Vorstellungen passt.

Kann man den Pool bei laufender Pumpe abdecken?

An sich ist es kein Problem, den Pool bei eingeschalteter Pumpe mit einer Plane abzudecken. Es kommt aber auch hier auf das Modell der Poolabdeckung an. Die Poolabdeckung sollte auf die Jahreszeit und auf die Eigenschaften des eigenen Pools angepasst sein. Es muss darauf geachtet werden, dass sich der Skimmer nicht an der Poolplane festsaugt.

Kann man den Pool während oder sofort nach einer Stoßchlorung abdecken?

Um eine maximale Wirkung zu erzielen, wird eine Stoßchlorung entweder in den Abendstunden oder nachts durchgeführt. Es ist nicht ratsam, eine Stoßchlorung tagsüber durchzuführen, da Chlor auf Sonneneinstrahlung reagiert und die desinfizierende Wirkung verringert wird.  Die Poolabdeckung schützt das Wasser zudem nicht vor UV-Einstrahlung. Sie  kann der Sonneneinstrahlung zwar etwas entgegenwirken, jedoch verliert das Chlor trotzdem an Wirkung.

Wenn die Stoßchlorung nachts durchgeführt wird, ist es nicht nötig, den Pool abzudecken. Normalerweise sollten Sie den Pool nachts abdecken, um ihn vor Verschmutzungen zu bewahren. Am Tag der Stoßchlorung können Sie aber eine Ausnahme machen.

Fazit zum Abdecken eines Pools

Eine geeignete Poolabdeckung für den Pool lohnt sich nicht nur, sie ist auch unbedingt zu empfehlen. Die passende Poolabdeckung bringt viele Vorteile mit sich. Dazu gehört die Kostenersparnis bei  der Anschaffung von r Chemikalien, Reparaturen, Stromkosten und für das Auffüllen des Wassers. Mit einer Poolabdeckung kann man das Poolwasser vor Verschmutzungen schützen und die Wassertemperatur stabilisieren.  Außerdem wird der Pool mit einer geeigneten Poolabdeckung winterfest gemacht.

Man sollte bei der Anschaffung unbedingt auf die unterschiedlichen Eigenschaften der Poolabdeckung achten und sich für eine Poolabdeckung entscheiden, die zum persönlichen Nutzverhalten passt.

Interessieren Sie sich für einen eigenen Pool in Ihren Garen? Dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Eine gute Beratung sowie fachliche Expertise können Sie sich gerne von unserem Swimmondo-Team einholen. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Traumpools und freuen uns auf ein unverbindliches Erstgespräch. Besuchen Sie auch unseren Poolkonfigurator und planen Sie Ihren Traumpool mit uns. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

On Key

Related Posts