Brom im Pool: Besser als Chlor?

Inhalt

Brom im Pool: Immer mehr Leute fragen sich, ob es wirklich immer Chlor sein muss, wenn der eigene Pool desinfiziert werden soll. Die Antwort ist ganz einfach: Nein! Brom ist eine Alternative, die sich ebenfalls an großer Beliebtheit erfreut. Denn Eines ist klar: Alle möchten natürlich glasklares und hygienisches Poolwasser.

Doch was hat es mit diesem Element, von welchem die meisten das letzte Mal etwas im Chemie-Unterricht gehört haben, wirklich auf sich? Was ist Brom eigentlich genau, wie wird es verwendet und hat diese Verwendung auch Nachteile? Ist Chlor vielleicht doch besser?  Das wird nun in diesem Artikel geklärt. Viel Spaß beim Lesen!

Brom: Was ist das eigentlich?

Brom, mit dem Kürzel Br, ist ein chemisches Element, welches zu den Halogenen zählt, genauso wie Chlor. Das Besondere an dem Element Brom ist, dass es bei Raumtemperatur flüssig ist und eine bräunlich-rote Farbe hat. Wussten Sie, dass sich interessanterweise das größte Brom-Vorkommen gelöst im Meer befindet? Das passt perfekt zum Thema Pool! Allerdings ist wichtig festzuhalten: Elementares Brom ist absolut giftig und ätzend. Wenn Sie sich also für die Verwendung von Brom im Pool interessieren, sollte direkter Hautkontakt mit der unverdünnten Flüssigkeit unbedingt vermieden werden!

Brom im Pool – Wie funktioniert es?

Brom im Pool hat zwar eine andere Funktionsweise wie Chlor, bewirkt aber letztendlich dasselbe: Die Desinfektion des Wassers. Gerne wird Brom verwendet, wenn beispielsweise Allergien gegen Chlor vorliegen. Weitere Vor- und Nachteile lesen Sie gleich in unserem großen Vergleich. Nun aber erst kurz zur Vorgehensweise der beiden Chemikalien:

  • Chlor: oxidiert Verunreinigungen, Viren, Bakterien, etc. Es dringt quasi in die Partikel ein und zerstört sie sozusagen von innen.
  • Brom: ionisiert Verunreinigungen und C.O. und trennt so die chemischen Bestandteile der Partikel.

Sie interessieren sich außerdem noch mehr für die Vorgehensweise von Chlor? Schauen Sie gerne bei unserem Artikel „Chlor: Welche Arten gibt es und wo liegen die Unterschiede?“ vorbei oder bei weiteren Artikeln in unserem Blog!

Brom im Pool: Pro und Kontra

Sie sind unsicher, ob Brom im Pool nicht vielleicht eine bessere Alternative zu Chlor darstellt? Diese Frage ist leider schwer zu beantworten. Letzten Endes kommt es immer auf die individuellen Umstände an: Haben Sie womöglich irgendwelche Unverträglichkeiten? Ist es Ihnen wichtig, Kosten zu sparen? Haben Sie einen Innen- oder Außenpool? Diese Pro- und Kontra-Liste wird einiges aufschlüsseln!

Pro

Kontra

•       Effektiv: Was das betrifft, steht Brom seinem Konkurrenten in nichts nach! Auch Brom sorgt für eine ausreichende Desinfektion.

 

•       Geruchsneutral: Während Chlor in Verbindung mit Baktieren oft den typischen Chlorgeruch mit sich bringt, riecht Brom neutral.

 

•       Keine roten Augen und Reizungen: Zwar ist der direkte Hautkontakt mit der reinen Brom-Flüssigkeit definitiv giftig, in verdünnter Lösung im Poolwasser ist die Chemikalie allerdings unbedenklich und löst sogar tendenziell weniger Reizungen aus als Chlor.

 

•       Standhafte Aktivität: Auch wenn Brom sich einmal mit den zu bekämpfenden Partikeln verbunden hat, schwächt es nicht ab, sondern bleibt aktiv. Es trotzt außerdem auch enormer Wärme, wie beispielsweise in Whirlpools. Sie haben also immer eine hohe Verlässlichkeit, was den Desinfektionsgehalt betrifft!

 

•       Weniger zusätzliche Chemikalien nötig: Brom greift z.B. den pH-Wert des Wassers nicht so sehr an wie Chlor.

 

•       Langlebigkeit: Brom muss seltener „nachgefüllt“ werden, da es sich langsamer zerstetzt als Chlor.

 

•       Langsam: Insgesamt ist Brom im Pool zwar sehr effektiv, arbeitet aber langsamer bei der Zersetzung als Chlor.  << Vorteil?

 

•       Gefahr durch UV-Strahlen: Brom wird sehr viel schneller durch Sonneneinstrahlung zerstört als Chlor. Daher eignet es sich tendenziell eher für Innenpools oder Sie müssen konsequent mit einer Poolabdeckung arbeiten.

 

•       Teuer: Brom ist zwar langlebiger, dafür allerdings auch sehr viel teurer.

 

•       Vorsichtiger Umgang: Elementares Brom ist absolut giftig und hat eine ätzende Wirkung. Da ist Vorsicht geboten beim Umgang. Möchten Sie Brom im Pool verwenden, informieren Sie sich vorher genau, wie es richtig ins Wasser gegeben wird.

 

Wie Sie sehen, gibt es einige Vor- und Nachteile, wenn es um die Verwendung von Brom im Pool geht. Sollten Sie sich für Brom im Pool entscheiden, gibt es einige wichtige Hinweise, die bei der richtigen Anwendung beachtet werden sollten!

Brom im Pool richtig verwenden

Nun stellt sich natürlich die Frage, was alles beachtet werden sollte, wenn Brom im Pool benutzt wird. Doch keine Sorge, bald werden Sie das ganz routiniert machen können!

Brom-Wert richtig messen

Wie bei allen anderen Chemikalien, die in das Wasser gegeben werden, gilt auch bei Brom im Pool: Regelmäßig den Wert messen ist das A und O! Das geht mit ganz simplen, speziell dafür angefertigten Teststreifen oder auch mit digitalen Messgeräten. Beide können entweder im Internet in diversen Online-Shops (eventuell mit Hyperlink?) bestellt, oder im Fachhandel und Baumarkt gekauft werden.

Brom: Die richtige Dosierung

Bei der richtigen Dosierung von Brom im Pool gilt eine Orientierung an den Idealwerten 3ppm-5ppm. Mit dem Testverfahren können Sie feststellen, ob ihr Poolwasser diesem Wert gerecht wird oder diesen deutlich unter- oder überschreitet. Klar, bei einer Unterschreitung wird einfach noch etwas Brom hinzugegeben. Doch was tun, wenn der Wert deutlich überschritten wird? Keine Sorge, es muss nicht unbedingt das ganze Poolwasser ausgetauscht werden. Entweder entfernen Sie nur einen Teil und füllen das Becken mit frischem Wasser auf, oder Sie besorgen sich für diesen Fall spezielle Mittel, beispielsweise einen Neutralisator.

Generell empfiehlt es sich immer, genau die Verpackungsanweisung zu befolgen. Die richtige Brom-Dosierung kann individuell variieren und hängt unter anderem auch davon ab, ob Sie Brom-Granulat oder Brom-Tabletten verwenden. Außerdem macht es auch einen Unterschied, ob Sie einen Whirlpool oder ein Außenbecken besitzen.

Die jeweilige Anwendung der zwei Produkte sieht wie folgt aus:

Brom-Granulat

Brom-Tabletten

•       Zunächst sollte die Wassermenge bzw. das Volumen Ihres Pools genau bestimmt werden, am besten in Kubikmeter. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Poolpumpe angeschaltet ist.

 

•       Nun gilt: Genaues Befolgen der Verpackungsanweisung! Hier finden Sie die konkreten Angaben zur Menge und generelle Hinweise.

 

•       Haben Sie die genaue Dosierung individuell für Ihren Pool bestimmt, geben Sie das Granulat in langsam Bewegungen ins Wasser.

 

•       Für die optimale Verteilung des Broms sollte das Wasser nun ca. 20 min zirkulieren.

 

•       Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte im Anschluss erneut getestet werden, ob der Bromgehalt den Idealwerten entspricht. Ist dies nicht der Fall, muss nachjustiert werden.

 

•        Im Durchschnitt sind Brom-Tabletten ca. 2,5cm groß. Auch hier gilt: Lesen Sie sich zunächst aufmerksam die Packungsbeilage durch.

 

•        Wenn nicht anders vom Hersteller angegeben, geben Sie die Tablette in einen Dosierungs-Schwimmer oder in den Skimmer.

 

•        Die genaue Desinfektionsabgabe kann nun gemäß der Verpackungsanweisung eingestellt werden.

 

•        Zum Schluss und für die darauffolgende Zeit gilt: Regelmäßig testen!

 

Fazit

Ob Chlor oder Brom im Pool, eines ist sicher: Um einen sorglosen und spaßigen Badetag zu garantieren, ist eine ausgeglichene Poolchemie enorm wichtig. Das Desinfektionsmittel sorgt dafür, dass Viren und Bakterien keine Chance haben, sich auszubreiten und das ist wohl das Wichtigste! Machen Sie sich also in Ruhe Gedanken, welche Variante am ehesten für Sie in Frage kommt.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit all den Hinweisen zu und über Brom im Pool weiterhelfen konnten und wünschen weiterhin viel Freude mit Ihrem Pool!

Der eigene Traumpool!

Der Sommer und die warmen Tage rücken immer näher und Sie wollen sich endlich Ihren Traum vom eigenen Pool im Garten erfüllen? Dieser Traum muss keiner bleiben! Wir bei Swimmondo unterstützen Sie gerne auf diesem Weg. Ob ein unverbindliches Erstgespräch oder Fragen und Anregungen via der Kommentar- und Chatfunktion auf unserer Homepage, mit unserer Expertise stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Nutzen Sie auch gerne unseren Pool-Konfigurator, mit dem Sie Schritt für Schritt in die Planung von Ihrem individuellen Pool gehen können. Wir freuen uns!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *