Poolscheinwerfer

Was gibt es besseres als in einer schönen Sommernacht im eigenen Schwimmbecken zu baden? Damit das Abkühlen im Swimmingpool bei Nacht noch mehr Spaß macht, sollte man sich Gedanken über Scheinwerfer im Pool machen. Je nach Gartenpool gibt es unterschiedliche Konzepte für Scheinwerfer. Jene können unter anderem eingehängt, fest eingebaut oder als Aufbau installiert werden. Scheinwerfer zum Einhängen Unterwasser können ohne Problem nachgerüstet und getauscht werden. Einbauscheinwerfer sind in der jeweiligen Poolschalung montiert und daher im Vergleich eine langfristige Lösung. Aufbauscheinwerfer sind den Einhängescheinwerfern ähnlich. Sie haben jedoch keine Einbauschiene und können normalerweise nur per Fernbedienung ein- und ausgeschaltet werden.

Poolbeleuchtung mit LEDs

Mit Swimmondo gibt es zudem noch weitere Optionen, Ihren Gartenpool zu beleuchten. Swimmondo nutzt weiße LEDs als optimale Lichtquelle. Jene kommen als ‚Neolight‘ Modul praktisch in unserer Schalung vorgebaut.

Ihnen sind mehrfarbige Scheinwerfer lieber? Kein Problem! Wählen Sie „Neolight RGBW“, bei der sie zwischen 11 Farben und weiteren Farbnuancen frei auswählen können. Egal ob Neolight RGBW oder Neolight, beide Varianten sind durch die modulare Bauweise, ganz einfach zu installieren. 

Warum LED Scheinwerfer? – Hier ein Auszug der Vorteile: 

Wie auch im Innenbereich liegen die Vorteile der LED-Scheinwerfer auf der Hand: Sie haben eine lange Lebenszeit, sind zudem energiesparend, teilen Ihr Becken in mehrere ansehnliche optische Teile und geben keine Strahlungsswärme an das Wasser ab. Der größte Vorteil für künftige Poolbauer liegt jedoch in der großen Kostenersparnis gegenüber den klassischen Scheinwerfern in den Betriebskosten. Möglicherweise sind sie etwas teuer bei der Anschaffung, durch eine längere Lebenszeit und niedrigeren Energiebedarf sind Sie jedoch im Vorteil.