Die Top Vor- und Nachteile von gefließten Swimmingpools

Inhalt

Geflieste Swimmingpools sind ein Hingucker! Besonders in mediterranen Ländern, wie Spanien oder Portugal, sind diese äußerst beliebt. Bei der Wahl der passenden Pool-Konstruktion spielt vieles eine Rolle. Um dir deine Entscheidung zu erleichtern, zeigen wir dir hier alle Vor- und Nachteile von gefliesten Pools auf!

 

Vorteile von gefliesten Swimmingpools

 

 

Schon in den 60er Jahren gewannen Pool-Fliesen an Bedeutung, denn ihre farbenfrohe Ornamentik und Motiven-Auswahl diente als eine optische Ausdehnung des Wassers. Sie sind edel und äußerst ansprechend, denn sie reflektieren das Licht der Sonne und bringen den Pool zur richtigen Geltung. Ihr Grundmaterial besteht aus Glas, das zum Teil aus Recyclingquellen stammt. Die Farb- und Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich. So kann man beispielsweise mit bunten, einfarbigen oder strukturierten Glassteinen kombinieren. Zudem können sie einzeln oder als komplexe Muster, wie beispielsweise Blumen, Tiere oder Formen, verlegt werden. Mit ihrer schönen Textur erzeugen Glasfliesen Lichtbrechungen im Wasser und verleihen dem Pool einen Hauch von Luxus. Sie sind sehr edel und optisch kaum zu übertreffen. Immer häufiger werden zu Pool-Fliesen gegriffen, denn sie dienen als Blickfang und können das Schwimmbecken sowohl ein schlichtes und modernes Erscheinungsbild verleihen, als auch für einen Vintage Look beitragen!

Nachteile von gefliesten Swimmingpools

 

 

Trotz der schönen Optionen der Auskleidung des Schwimmbeckens, gibt es viele Nachteile von gefliesten Swimmingpools. Schon im alltäglichen Betrieb ist die Fliesen-Oberfläche hohen Belastungen ausgesetzt. Ob aggressive Reinigungsmittel, chemische Badezusätze und Desinfektionsmittel, die dauerhafte Nässe oder die hohe Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen stellen das Material auf eine harte Probe. Außerdem müssen sie physikalischen Belastungen, wie Ausdehnungen durch Wärme oder Schrumpfen durch Kälte, standhalten. Mosaikfliesen lösen sich schnell ab und mit einem Riss im Schwimmbecken, ist dieser nicht mehr wasserdicht. Zudem können Gefahren entstehen, denn beim vorbei schwimmen könnte man sich an ihnen schneiden. Außerdem müssen die Fliesen bei Risse ersetzt werden, was äußerst Wartungsintensiv ist. Ihre lange Bauzeit ist ein absoluter Nachteil. Eine einwandfreie Verlegung ist nur fachgerecht ausführbar. Fliesen, die in feuchten Räumen verlegt werden müssen, sind besondere Anforderungen zu beachten. Es müssen abgesonderte Abdichtungen erfolgen, damit Schäden vermieden werden. Für die ideale Abdichtung, sowie die Vorbereitung müssen zudem geeignete Produkte verwendet werden. Bei falscher Ausführung besteht die Gefahr, dass die Fliesen nicht witterungsbeständig sind. Im Winter können sie leicht platzen oder kaputtgehen. Diese kann nur unter Berücksichtigung des entsprechenden Untergrundes möglich sein. Der Untergrund muss ausschließlich rissfrei, kompakt, trocken, sowie frei von Staub und Fetten sein. Außerdem muss dieser optimal vorbereitet sein. Der Untergrund muss komplett ausgehärtet, eben, haftend und fest sein, sodass sich keine Teile ablösen lassen. Hervorstehende Armierungseisen müssen abgetrennt und mit Rostschutzmittel abgedeckt werden. Bei zu hoher Feuchtigkeit können sich Risse im Zement anbahnen. Diese entstehen durch einen zu hohen Wasseranteil, überschüssiger Feuchtigkeit in den Strukturen, sowie poröse Zuschlagstoffe. Auch im Winter können Fliesen durch Frost und kalten Temperaturen, sowie den Einfluss von Chemikalien reißen. Der Untergrund sollte glatt und weiß sein, denn in einer anderen Farbe würde das Endergebnis beeinträchtigt werden, da manche Fliesen, je nach Art und Farbe, lichtdurchlässig sind. Bevor der Pool mit Fliesen verlegt werden kann, muss der Beton-Untergrund optimal durchgetrocknet sein. Die Trockenzeit beträgt dabei mindestens sechs Monate. Während dieser Zeit kann sich die Dichte des Betons ändern. Dies kann zu Sprüngen in den Fliesen führen. Die Oberfläche könnte reißen. Sobald die Abdichtung getrocknet ist, können die Fliesen verlegt werden. Hierfür muss der Fliesenkleber auf die Rückseite der Fliese gestrichen werden. Die erste Fliesenreihe wird dann mit einem Zahnspachtel verstrichen. Die gefliesten Flächen müssen anschließend einen Tag lang gut trocken. Nachdem alles getrocknet ist, kann mit dem Verfugen der Fliesen begonnen werden. Ein Fugenmörtel wird angerührt und auf die Fliesen gegossen. Mit einem Gummiwischer wird dieser in die Fliesenfugen eingebracht. Nach einer Trocknungszeit von 15 Minuten werden die Fliesen mit einem Schwamm abgewaschen. Noch bevor man mit dem Verlegen der Fliesen beginnen kann, müssen diese kontrolliert werden. Die Fliesenmatten müssen unversehrt sein. Das Verlegen der Pool Fliesen wird durch ungleichmäßige und schlecht zusammengefügte Fliesen erschwert, da diese nicht exakt auf Maß geschnitten sind. Damit die Fliesen hohlraumfrei aufgebracht werden können, empfiehlt es sich, die Oberfläche aufzurauen. Zudem sollte der wasserdurchlässige Beton mehrere Wochen oder Monate ruhen, damit ein Fliesenleger die Fliesen entsprechend anbringen kann. Dabei muss der Fliesenkleber auf den Untergrund, sowie auf die Fliese selbst aufgetragen werden. Bei besonderen Formen und Strukturen muss die Maße beim Bau berücksichtigt werden, ansonsten müssen die Fliesen abgeschnitten werden und das Gesamtergebnis wird nicht erzielt. Da sich die Fliesen ständig im Wasser befinden, sind sie mit den damit verbundenen Belastungen ausgesetzt. Das bedeutet, dass das Material Chemie (Chlor und Pool-Reiniger) ausgeliefert ist. Die Fugen sind besonders schmutzanfällig und empfindlich auf Algen. Sie benötigen eine gewisse Zeit zum Reinigen der Oberfläche, um diese von den Algen zu befreien. Fehler im Untergrund, Abdichtungsmängel und keine sorgsame Verlegung der Fliesen können sich schnell rächen. Die ordnungsgemäße und fehlerfreie Arbeit eines fachmännischen Fliesenlegers ist die Grundbedingung bei gefliesten Schwimmbecken. Um die Fliesen nicht zu beschädigen und das Zerbrechen zu verhindern, wird von aggressiven Produkten zum Abschleifen der Fliesen abgeraten. Ein weiterer Nachteil ist ihr hoher Preis, denn Pool Fliesen sind um einiges teurer, als das Streichen des Schwimmbeckens. Im Laufe der Zeit brauchen Schwimmbecken einen Wechsel der Fliesen, sowie andere Reparaturen. Auch im Falle eines Erdrutsches besteht die Gefahr, dass die Betonkonstruktion beschädigt werden kann. Zudem wird zu einer Fußbodenheizung geraten, da sie sich beim Barfußlaufen äußerst kalt anfühlen. Sie sind rutschig und nicht bruchfest, sodass schnelle Verletzungen entstehen können. Um Unfälle zu verhindern, sollten Barfußbereiche, die mit Fliesen verlegt worden sind, Trittsicher und rutschfest sein. Besonders durch rutschige Fliesen auf den Treppen des Pools entstehen leichte Unfälle.

Fazit

Fliesen sind ein optisches Highlight. Sie verleihen dem Pool einen einzigartigen Stil mit hochwertiger Qualität und eigenem Charakter. Doch zum Verlegen von Fliesen in Pools ist ein professioneller und fachmännischer Fliesenleger erforderlich, denn hierfür müssen spezifische Anforderungen und Grundvoraussetzungen erfüllt werden. Es wird handwerkliche Expertise erfordert. Daher ist die Montage, sowie auch die Bauzeit ein absoluter Nachteil! Fliesen kommen nicht aus der Mode, denn es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen und Farben zu kaufen. Ob mediterran, futuristisch oder bunt – es lässt sich alles nach den eigenen Vorstellungen verwirklichen. Zwar können die Fliesen in herkömmlichen Pools verlegt werden, doch für ein optimales Ergebnis muss vor allem auf die Umsetzung und die Vorbereitung des Untergrundes geachtet werden. Der Untergrund muss abgeschliffen werden, um Staub und Verschmutzung zu verhindern. Um lange Freude an den Fliesen zu haben, müssen diese nachhaltig genutzt werden. Mit ihrer hohen Beanspruchung durch kontinuierlicher Nässe, Temperaturschwankungen im Außenbereichen, dem Wasserdruck und der erhöhten Belastung, durch chemische und aggressive Reinigungsmittel, erfordern sie spezielle Anforderungen. Oft sieht der geflieste Pool-Boden hervorragend aus. Doch schon nach kurzer Zeit kann dieser verwittern, was in der täglichen Nutzung am Becken problematisch werden kann.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
On Key

Related Posts