Den Pool heizen – So wird das Poolwasser schön warm!

Inhalt

Die optimale Pooltemperatur ist schwierig einzustellen, aber zu kalt sollte ein Pool definitiv nicht sein! Wie Sie Ihren Pool aufheizen können, was Sie dabei beachten sollten und weitere Tipps finden Sie in diesem Beitrag.

Wie können Sie Ihren Pool aufheizen?

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Möglichkeiten vorstellen, um das Poolwasser zu erwärmen. Darunter finden sich sowohl kostengünstige als auch teure Varianten, sodass Sie selbst die für Sie passende Methode herausfinden können.

  • Eine Abdeckplane verwenden.

Eine Abdeckplane schützt den Pool nicht nur vor Verschmutzungen, wie beispielsweise Laub, Staub oder Insekten, sondern kann auch für wärmeres Wasser sorgen. Das Wasser verdunstet durch die Abdeckplane weniger, wodurch die Wärme gespeichert werden kann. Die günstigste und einfachste Lösung ist eine Abdeckplane, welche Sie von Hand über den Pool spannen und somit in Ihrer Abwesenheit den Pool erwärmen. Besonders in der Nacht kann eine Abdeckplane sehr vorteilhaft sein.

Wenn Sie bereit sind, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, empfiehlt sich der Kauf einer automatischen Poolabdeckung. Diese kann bei Bedarf über den Pool gefahren und entweder mithilfe einer Fernbedienung oder einer Zeitschaltuhr gesteuert werden. Dadurch sparen Sie sich viel Zeit und Arbeit und Ihr Pool ist zudem in Ihrer Abwesenheit für Kinder unerreichbar, sodass keine Gefahr des Ertrinkens besteht.

Merke: Ein weiterer Vorteil einer Poolabdeckung, egal ob Abdeckplane oder automatische Vorrichtung, ist der geringere Verbrauch von Chemikalien. Diese können ebenfalls verdunsten und müssen ohne Poolabdeckung deutlich häufiger nachdosiert werden.

  • Verwendung von Solarringen.

Die Funktion von Solarringen ähnelt der einer Poolabdeckung. Durch die Verwendung auf der Oberfläche des Pools wird das Sonnenlicht gesammelt und die Wärme an das Poolwasser abgegeben. Für eine optimale Erwärmung des Poolwassers werden mehrere Ringe benötigt, die man teilweise auch miteinander verbinden kann.

Merke: Als Alternative zu Solarringen kann auch eine Solarabdeckung verwendet werden. Eine Abdeckplane muss auf die Größe des Pools abgestimmt sein, wohingegen einzelne Solarringe in jedem Pool platziert werden können.

  • Verwendung eines Solarschlauchs.

Eine sehr günstige Methode, um das Poolwasser zu erwärmen, ist ein Solarschlauch. Dieser ersetzt einen normalen Wasserschlauch und aufgrund der schwarzen Färbung des Schlauches wird das Wasser erwärmt. Besonders effektiv ist die Verwendung eines Solarschlauchs bereits bei der Befüllung des Pools, damit sich das Wasser von Anfang an erwärmen kann.

Merke: Ein Solarschlauch kann keine dauerhafte und enorme Erwärmung Ihres Poolwassers gewährleisten. Die Anschaffungskosten sind jedoch im Vergleich zu anderen Methoden sehr gering und ein solcher Schlauch bietet eine gute Grundlage für warmes Poolwasser.

 

  • Anschaffung einer Poolheizung.

Eine Heizung sorgt nicht nur im Haus für angenehme Wärme, sondern kann auch die Temperatur Ihres Pools erhöhen. Als Heizung eignet sich eine Solarheizung für den Pool am besten, da diese die Sonnenenergie aufnehmen und als Wärme an das Wasser abgeben kann. Für die Aufnahme der Sonnenenergie besitzen diese Heizungen spezielle Solarkollektoren, welche mindestens 80 % Ihres Pools bedecken sollten. Vor der Anschaffung sollten Sie deshalb überlegen, ob Sie ausreichend Platz für eine Solarheizung haben und genügend Sonnenlicht auf den Pool trifft. Andernfalls kann die Leistung der Heizung stark beeinträchtigt werden.

Merke: Solarheizungen sind in der Anschaffung recht günstig und können das Poolwasser nicht nur erwärmen, sondern auch kühlen. Dadurch haben Sie auch für den Sommer eine ideale Möglichkeit Ihren Pool schnell und einfach auf eine angenehme Temperatur einzustellen.

Die Anschaffung einer Wärmepumpe ist recht teuer, sorgt allerdings schnell und einfach für warmes Poolwasser. Es gibt verschiedene Varianten von Wärmepumpen, wobei die Luft-Wärmepumpen für den Pool am besten geeignet sind. Für die Benutzung einer solchen Pumpe wird lediglich die Umgebungsluft benötigt, sodass keine fossilen Brennstoffe verbrannt werden müssen. Zudem ist die Installation einer Luft-Wärmepumpe sehr simpel, da diese auf den Boden gestellt und mit einer entsprechenden Düse am Pool verbunden wird.

Merke: Optimalerweise sollte eine Wärmepumpe bei hohen Temperaturen laufen, um die warme Umgebungsluft effizient nutzen zu können. Mithilfe einer Zeitschaltuhr können Sie die Pumpe programmieren und Stromkosten einsparen.

  • Anschließen einer Elektro-Heizung.

Als Alternative zur Wärmepumpe kann auch die Anschaffung einer Elektro-Heizung sinnvoll sein. Die Funktionsweise ähnelt der eines Wasserkochers, sodass das Wasser im Pool mithilfe einer Heizspirale langsam aufgeheizt wird. Der Nachteil einer solchen Heizung ist jedoch der hohe Energieverbrauch, sodass Ihre Stromkosten je nach Modell und Verwendungsdauer stark ansteigen können.

Was müssen Sie für das Aufheizen Ihres Pools beachten?

Wenn Sie warmes Wasser in Ihrem Pool möcbten, sollten Sie vorher einige Dinge beachten. Zur besseren Übersicht haben wir Ihnen diese kurz und knapp zusammengefasst. Damit Sie möglichst geringe Stromkosten haben, bietet sich neben den erwähnten Methoden außerdem ein Stromvergleich an.

Was gibt es zu beachten? Begründung/Erklärung
Stromverbrauch steigt bei höherer Wassertemperatur. Es klingt logisch, dass die Erwärmung des Poolwassers einen Einfluss auf Ihre Stromkosten hat. Inwiefern sich die Kosten je nach Art der Beheizung auf die Stromkosten auswirken, erfahren Sie weiter unten.
Sinkende Wassertemperatur durch zu starken Wind. Wenn Ihr Pool ungeschützt vor Wind steht, bedeutet dies eine schnellere Abkühlung des Poolwassers. Dadurch benötigen Sie umso mehr Energie, um die zuvor erzielte Pooltemperatur wiederherzustellen.
Mehrere Methoden zur Erwärmung des Poolwassers kombinieren. Um eine möglichst warme und konstante Wassertemperatur zu erreichen, empfiehlt sich eine Kombination mehrerer Methoden. Beispielsweise können Sie eine Poolheizung und eine Poolabdeckung in Kombination miteinander verwenden.
Verwendung von Algizid zur Vorbeugung. Nicht nur Sie mögen warmes Wasser, sondern auch Bakterien und Algen. Neben der regelmäßigen Poolpflege sollten Sie deshalb auch Algizid hinzugeben, um verstärktem Algenwachstum vorzubeugen.

 

Wie beeinflusst die Erwärmung des Poolwassers Ihre Stromkosten?

So sinnvoll die genannten Methoden auch sind, über die dadurch entstehenden Stromkosten sollten Sie sich bereits vor der Anschaffung Gedanken machen. Deshalb finden Sie hier eine grobe Einschätzung des Stromverbrauchs.

  • Elektrische Poolheizung

Die Stromkosten für den Betrieb einer elektrischen Poolheizung können sehr hoch sein. Die meisten Modelle arbeiten nicht besonders energieeffizient, sodass pro Jahr mit mehreren tausend Euro Stromkosten zu rechnen ist.

  • Wärmepumpe

Die Anschaffungskosten einer Wärmepumpe sind sehr hoch, wodurch viele Poolbesitzer abgeschreckt werden. Im Gegensatz zu elektrischen Poolheizungen können die Stromkosten aber geringer ausfallen, da die Wärmepumpen je nach Leistungszahl unterschiedlich effektiv arbeiten. Die Höhe der Stromkosten ist zudem von der Größe des Pools abhängig.

Merke: Bedenken Sie außerdem, dass die Wassertemperatur eines Pools auch zu warm werden kann und Sie anschließend Methoden zur Kühlung anwenden müssen. Seien Sie deshalb achtsam, dass das Wasser die optimale Pooltemperatur nicht überschreitet.

Beim Poolbau alles richtig machen!

Sie möchten gerne Ihren eigenen Pool bauen, wissen aber nicht genau, wie? Dann sind Sie bei swimmondo an der richtigen Adresse! Wir sind ein Team aus Experten, welches Sie bei der Planung und dem Bau des Pools beratend unterstützt und Ihnen jederzeit zur Seite steht. Schauen Sie sich gerne unsere Homepage an und vereinbaren einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

On Key

Related Posts

Kostendreieck aus Zeit, Kosten und Qualität

Was kostet ein GFK Pool?

Ein GFK Pool (Glasfaserverstärkter Kunststoff Pool) bietet eine hervorragende Gelegenheit zur Verwirklichung eines eigenen Pools im Garten. Doch wie hoch sind die Kosten für die

Mehr lesen»