Die Zugabe von Chlortabletten ins Poolwasser: Was muss ich beachten?

Inhalt

Es ist nahezu nichts wichtiger, als eine ausgeglichene Poolchemie im eigenen Pool zu haben. Früher oder später werden einem sonst die unangenehmen Konsequenzen bewusst: So können sich Bakterien, Algen und Biofilme ansammeln oder  Tiere wie Insekten, Vögel und Frösche einnisten. So wird der Pool nicht nur dreckig, sondern womöglich auch gesundheitsschädigend.

Besitzt man einen Pool, kommt man nicht drum herum, sich mit einer ausgeglichenen Poolchemie auseinander zu setzen. Hier gilt: Desinfektionsmittel ist das A und O! Zum Desinfizieren wird meistens Chlor oder Brom verwendet, wobei Vielen vor allem ersteres ein Begriff ist.

Heute widmen wir uns der Chlortablette. Sie ist wohl die einfachste und unkomplizierteste Methode, um das Poolwasser ausreichend mit Desinfektionsmittel zu versorgen. Warum Chlor wichtig ist, was beachtet werden muss, wenn Chlortabletten verwendet werden und alles Weitere in Bezug auf Chlor finden Sie hier! Viel Spaß beim Lesen!

Warum eigentlich gerade Chlor?

Viele hören den Begriff „Chlor“ das erste Mal im Chemieunterricht. Chlor ist ein chemisches Element und hat die Abkürzung Cl. Gerade für den Desinfektionsgehalt im eigenen Pool erfreut sich Chlor an großer Beliebtheit: Zum einen ist es kostengünstig, zum anderen ist es sehr effektiv. Außerdem auch sehr simpel in der Anwendung, schließlich kann sehr schnell eine Chlortablette ins Poolwasser gegeben werden. Was Sie dabei beachten müssen und welche Möglichkeiten es gibt, lesen Sie weiter unten.

Chlor ist eine richtige Power-Waffe: Fremdkörper wie Bakterien und Viren werden abgetötet, das Wasser verfärbt sich nicht grün, usw.. Ist der Chlorgehalt stimmig, steht einem sorgenfreien Badetag nichts mehr im Weg!

Wir alle kennen ihn: Den typischen Chlorgeruch, wenn wir ins Schwimmbad gehen. Wie auch der WDR in seinem Bericht (Hyperlink) schreibt, ist Chlorwasser an sich geruchlos, reagiert aber mit Substanzen wie Urin und Schweiß. So entsteht der unangenehme Geruch. Doch keine Sorge: ihr privater Pool ist nicht in so einem Maße damit konfrontiert wie ein öffentliches Schwimmbad. Das liegt daran, dass Ihr Pool wesentlich kleiner ist und keine Massen an Menschen Ihren Pool jeden Tag besuchen. Zudem können Sie bei Bedarf ganz einfach eine Stoßchlorung durchführen.

Der ideale Chlorgehalt

Kurz und knapp gesagt: Der ideale Chlorgehalt im Pool beträgt 0,5 – 1,0 mg/l. Überprüft werden sollte dieser Gehalt ungefähr 1-2 Mal wöchentlich. Ist der Wert niedriger, ist das Wasser nicht resistent genug gegen Viren und Bakterien. Ist der Wert zu hoch, kann das wiederum schädigend für Sie sein: Hautirritationen oder rote Augen sind die Folge. Bleiben Sie im genannten Bereich, kann so gut wie nichts passieren!

Wie der Chlorgehalt getestet werden kann? Mit speziellen Teststreifen, die es online oder auch im Fachhandel und im Baumarkt zu kaufen gibt. Es ist enorm wichtig, dass Sie die Chlortabletten ins Poolwasser nicht nach Augenmaß hinzufügen, denn da kann viel bei schiefgehen!

Sie interessieren sich im Generellen für die wichtigsten Parameter zur Analyse des Poolwassers? Schauen Sie doch gerne bei diesem und weiteren Artikeln unseres Blogs vorbei.

Chlortabletten: Die richtige Dosierung

Der Markt ist fast überschwemmt von der Vielzahl an verschiedensten Marken von Chlortabletten. Während diese in der Zusammensetzung fast alle gleich sind, unterscheiden sie sich vor allem in ihrer Größe. So finden Sie meistens alle Varianten zwischen 2-7,5 cm. Im Schnitt kosten die Packung zwischen 10-15€.

Als Richtwert gilt üblicherweise, dass eine 7cm große Chlortablette für ca. 20 Kubikmeter Wasser ausreicht. So kann ganz einfach ausgerechnet werden, wie viel Sie für Ihren Pool benötigen. Besitzen Sie beispielsweise einen Pool mit 70 Kubikmeter Umfang, benötigen Sie umgerechnet vier Tabletten. Sind Sie sich dennoch unsicher, fragen Sie im Fachhandel und lassen sich beraten oder informieren Sie sich auf der Website der Firma.

Wenn Sie die Chlortablette ins Poolwasser geben wollen, gibt es Einiges zu beachten. Nun folgen die besten Tipps und Tricks bei der Verwendung von Chlortabletten in Ihrem Pool.

Sind Chlortabletten gesundheitsschädigend?

Für den Menschen ist reines Chlor auf jeden Fall schädlich. Doch mit Wasser verdünnt, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen! Bei der richtigen Anwendung im Poolwasser ist Chlor absolut ungefährlich.

Chlortablette ins Poolwasser geben: 3 Möglichkeiten

Viele möchten von Chlorgranulat zu Chlortabletten wechseln, da diese schlichtweg dosierfreundlicher sind! Doch dabei ist ganz wichtig, dass Sie nicht einfach schnell die Chlortablette ins Poolwasser schmeißen. Suchen Sie sich besser eine der folgenden Möglichkeiten aus.

1. Möglichkeit: Skimmer

Anleitung:

Die Chlortablette wird ganz einfach in den Skimmerkorb gelegt. Wird die Filterpumpe angeschaltet, fließt das Wasser mit hoher Geschwindigkeit und löst die Tablette schnell auf. Über die Rücklaufdrüsen gelangt dann das chlorhaltige Wasser ins Schwimmbecken.

Pro

Diese Methode sorgt für eine sehr gleichmäßige Verteilung des Chlors im Poolwasser. Außerdem ist sie sehr kostengünstig, da Sie nur die Tabletten kaufen müssen.

Kontra

Die Chlortablette löst sich auch auf, wenn die Pumpe ausgeschaltet ist. Somit nimmt der Chlorgehalt des übrigen Wassers im Skimmers enorm zu und kann die Anlage schädigen.

Lösung: Entfernen Sie übriggebliebene und nicht ganz aufgelöste Tabletten und denken Sie über eine Zeitschaltuhr im Filter nach. Besonders empfehlenswert: Drehzahlgeregelte Poolpumpen!

 

2. Möglichkeit: Dosierschwimmer

Anleitung:

Dosierschwimmer bestehen aus Kunststoff und schwimmen auf der Wasseroberfläche. Man gibt eine Chlortablette hinein und die Dosierschwimmer verteilen dann das Chlor im Wasser.

Pro

Ein Vorteil an Dosierschwimmern ist, dass sie nahezu „unkaputtbar“ sind. Sie halten lange und brauchen keine regelmäßigen Wartungen. Zudem sind sie preiswert.

Kontra

Sie können nicht verwendet werden, wenn Sie eine Poolplane besitzen, die die freie Schwimmbahn verhindert. Außerdem kann sich ein Dosierschwimmer leicht am Beckenrand oder ähnlichem verfangen. Das hat zur Folge, dass das Chlor nicht gleichmäßig verteilt werden kann oder auch an einer Stelle ein Überschuss herrscht.

 

3. Möglichkeit: Chlor-Dosierschleuse

Anleitung:

Die Chlor-Dosierschleuse wird in die Filteranlage integriert. Nun wird die Chlortablette hinzugefügt und anschließend kann der ideale Wert von 0,5 – 1,0 mg/l. ganz einfach eingestellt werden. Zusätzlich sollten Sie den Chlorgehalt regelmäßig mit Teststreifen kontrollieren, um ein Gefühl für die richtige Dosierung zu bekommen.

Pro

Die Chlor-Dosierschleuse ist mit Abstand die effizienteste und simpelste Variante von allen. Hier haben Sie am wenigstens zu tun und können sich die meiste Zeit auf einen konstanten Wert des Chlors im Poolwasser verlassen.

Kontra

Teuer! Die Integrierung in die Filteranlage hat leider ihren Preis. Somit ist die Chlor-Dosierschleuse auch gleichzeitig die kostenintensivste Variante.

 

Ein Fazit

Wohl oder übel müssen Sie sich mit der richtigen Desinfektions-Methode für Ihren Pool auseinandersetzen. Bakterien und Viren oder auch verfärbtes, algenhaltiges Wasser hat wohl keiner gerne, nicht zu reden von den gesundheitsschädigenden Auswirkungen, die so etwas mit sich bringen kann. Entscheiden Sie sich dafür, eine Chlortablette ins Poolwasser zu geben, haben Sie drei unterschiedliche Varianten. Alle haben Ihre Vor- und Nachteile. Sollten Sie sich immer noch unsicher sein, fragen Sie einfach im Fachhandel nach einer Beratung oder kontaktieren Sie das Team von Swimmondo. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Insgesamt sind Chlortabletten auf jeden Fall eine kostengünstige und effiziente Methode, um Viren und Co den Kampf anzusagen, die wir nur empfehlen können. Das wichtigste ist letzten Endes, dass Sie sorglos ins kühle, saubere Nass springen können! Wir hoffen, dass der Artikel Ihnen weiterhelfen konnte und wünschen viel Erfolg beim Ausprobieren!

Noch offene Fragen?

Sie haben noch offene Fragen oder Anregungen? Besuchen Sie gerne unsere Website von Swimmondo und nutzen Sie die Chat- oder Kommentarfunktion. Mit unserer Erfahrung und Expertise unterstützen wir Sie gerne! Ob es darum geht, den Traum des eigenen Pools umzusetzen, für dessen Planung Sie ein erstes, unverbindliches Beratungsgespräch mit uns führen oder ob Sie unseren Pool-Konfigurator nutzen, um ein erstes Bild Ihres Pools zu bekommen, wir stehen Ihnen für Infos und Fragen rund um das Thema Pool zur Verfügung  und freuen uns, von Ihnen zu hören!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

On Key

Related Posts