Wie funktioniert eine Salzelektrolyse-Anlage ?

Inhalt

Um eine desinfizierende Wirkung Ihres Pools zu erreichen, ist eine Salzelektrolyse-Anlage sehr gut geeignet. Um die Funktionsweise zu verstehen, sind keine ausführlichen Chemie-Kenntnisse erforderlich. Alles weitere wird in diesem Beitrag einfach und verständlich erklärt. Eine Tabelle mit den Vor- und Nachteilen einer Salzelektrolyse-Anlage, sowie ergänzende Apparaturen finen Sie ebenfalls weiter unten.

 

Wie bereitet eine Salzelelektrolyse meinen Pool auf ?

Eine Salzelektrolyse ermöglicht eine einfache und automatische Reinigung, sowie Desinfizierung Ihres Pools. Diese Reinigungsmethode ist besonders umweltfreundlich, preiswert und hat keinen Einfluss auf das kristallklare Poolwasser. Dem Wasser wird eine bestimmte Menge an Salz zugeführt, welche durch eine Elektrolyse zu Chlor umgewandelt wird. Damit kann es zur optimalen Reinigungsleistung des Pools beitragen. Der Betrieb der Salzelektrolyse-Anlage kann vollautomatisch stattfinden, sodass Sie als Besitzer keinen weiteren Aufwand haben. Sollten Sie bereits einen Pool, aber keine Salzelektrolyse-Anlage besitzen, kann eine Nachrüstung ohne großen Aufwand stattfinden.

 

Wie genau funktioniert eine Elektrolysezelle ?

Der Salzelektrolyse liegt, wie der Name bereits vermuten lässt, das Prinzip der Elektrolyse zugrunde. Eine Elektrolyse beschreibt die Umwandlung chemischer Stoffe, welche durch eine Spannungsquelle erzeugt wird.

Die Elektrolysezelle besteht aus zwei Kohlenstoff/Graphit Elektroden, welche eine Umwandlung des salzhaltigen Wassers zu flüssigem Chlor ermöglichen. Das gebildete Chlor hat eine desinfizierende und reinigende Wirkung auf Ihr Poolwasser ohne zusätzlichen Aufwand. Somit wird ein Wachstum von Bakterien, Viren und Pilzen reduziert, wobei das Poolwasser weiterhin klar und ohne den typischen Chlorgeruch bleibt.

 

Wie findet die Aufspaltung des Salzes in der Elektrolysezelle statt ?

Das im Poolwasser enthaltene Salz (Natriumchlorid) wird mithilfe der Elektrolysezelle in Chlor (Natriumhypochlorit) und Natrium umgewandelt. Das Chlor bewirkt eine Reduktion von Bakterien und hat eine desinfizierende Wirkung.

Ein Überschuss an Chlor wird nach einiger Zeit automatisch wieder in Salz umgewandelt, sodass eine neue Zufuhr an Salz so gering wie möglich gehalten wird.  

 

Wie hoch ist die Salzkonzentration im Poolwasser ?

Um eine optimale Funktionsweise der Salzelektrolyse-Anlage zu ermöglichen, wird eine Salzkonzentration von 0,3-0,5 % benötigt. Dies entspricht circa 2-7 g pro Liter, wobei dies von der gewählten Anlage und dem Hersteller abhängig ist.

Je niedriger der benötigte Salzgehalt pro Liter, desto hochwertiger die Qualität der Anlage. Werden nur 2-3 g Salz pro Liter benötigt, lässt dies auf eine starke Reinigungsleistung schließen, wohingegen bei einem höheren Salzgehalt die Gefahr des Rostens von Teilen, welche das Poolwasser berühren, besteht. 

 

Zum Vergleich : Meerwasser weist einen Salzgehalt von etwa 3,5 % auf, sodass der Salzgehalt in Ihrem Pool bei Einbau einer Salzelektrolyse-Anlage etwa einem Zehntel dessen entspricht. Einen starken Salzgeschmack oder brennende Augen haben Sie in Ihrem Pool also nicht zu befürchten !

 

Vorteile und Nachteile einer Salzelektrolyse-Anlage

Eine Salzelektrolyse-Anlage ist eine sinnvolle Anschaffung zur Desinfektion und Reinigung Ihres Pools. Für eine bessere Übersicht, haben wir Ihnen hier die Vor- und Nachteile einer solchen Anlage in einer Tabelle aufgelistet :

Vorteile Nachteile

· Desinfizierende und reinigende Wirkung des Chlors auch bei hohen Temperaturen des Wassers

· Kein typischer Chlorgeruch

· Weicheres Wasser

· Umweltfreundlich

· Preiswert

· Einfache Nachrüstung möglich

· Ausbleichen der Wände und anderen Materialien wird reduziert

· Langlebig

· Materialien müssen salztauglich sein, insbesondere die Filterpumpe (andere Materialien sollten mindestens V4A sein)

· Nicht für Brunnenwasser geeignet

· Teurer Anschaffungspreis, ABER rentiert sich bereits nach wenigen Jahren

 

Kann man die Salzelektrolyse-Anlage noch anderweitig unterstützen ?

Eine Salzelektrolyse-Anlage ist sehr vorteilhaft, um eine ausreichende Reinigung des Pools zu gewährleisten. Durch die Zugabe von Salz und die Umwandlung zu Chlor verändert sich der pH-Wert des Poolwassers. Idealerweise liegt dieser Wert zwischen 7,0 und 7,4. Um dies zu überprüfen, sollte der pH-Wert wöchentlich mittels eines Teststreifens oder Tabletten bestimmt werden. Je nach Bedarf muss anschließend eine Anpassung des pH-Wertes mithilfe von Pufferlösungen stattfinden.

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit einer automatischen pH-Messung, welche von einer Dosieranlage unterstützt wird. Bei einem zu niedrigen oder zu hohen pH-Wert kann die Anlage automatisch eine Anpassung vornehmen und Sie müssen sich nicht weiter darum kümmern.

Eine weitere Möglichkeit, um eine Salzelektrolyse-Anlage zu unterstützen, ist die UV-C Desinfektion. Diese zusätzliche Anlage wird so eingebaut, dass sie ständig von Poolwasser umströmt wird und dabei Algen mithilfe von UV-C-Licht abtöten kann. Wie bei der Salzelektrolyse-Anlage wird bei diesem Verfahren die Farbe, sowie der Geruch des Wassers nicht beeinträchtigt.

 

Kann eine Salzelektrolyse-Anlage bei jedem Pool eingebaut werden ?

Theoretisch kann eine Salzelektrolyse-Anlage für jeden Pool verwendet werden, unabhängig von dessen Größe oder Form. Wird die Anlage nachgerüstet, sollten alle bereits verbauten Bestandteile auf die Salztauglichkeit überprüft werden. Insbesondere Bauteile aus Edelstahl oder Materialien unter V4A sollten vermieden werden, um eine lange Lebensdauer der Anlage zu gewährleisten.

 

Was sollte außerdem bei einer Salzelektrolyse-Anlage beachtet werden ?

Die Salzelektrolyse-Anlage sollte gleichzeitig mit der Filteranlage laufen, damit ein Trockenlaufen der Anlage und dadurch die Enstehung von Chlorgas vermieden wird. Um dies zu realisieren, sollten die Salzelektrolyse-Anlage und Filteranlage parallel geschaltet werden. Eine solche Installation ist besonders sinnvoll, um Ihren Pool auch in Ihrer Abwesenheit zu reinigen und zu desinfizieren.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

On Key

Related Posts