Chlorgeruch im und am Pool – So werden Sie ihn erfolgreich los!

Inhalt

Die Reinigungsleistung von Chlor im Pool ist unumstritten, doch was können Sie bei einem zu starken Chlorgeruch tun? Sie kennen sicher den typischen Geruch aus dem Schwimmbad und wollen im eigenen Pool nicht daran erinnert werden. Wie Sie den Chlorgeruch schnell und einfach loswerden können, sowie einige Tipps für ein sorgloses Badeerlebnis, bekommen Sie hier!

Wie entsteht der Chlorgeruch im und am Pool?

Bevor Sie effektiv gegen den unangenehmen Chlorgeruch vorgehen können, sollten Sie dessen Ursachen auf den Grund gehen. Nur dann können Sie in Zukunft der Entstehung eines unangenehmen Geruchs vorbeugen und viel Zeit sparen.

Entstehung des Geruchs durch (Tri)chloramine

Der klassische Geruch des Schwimmbads wird nicht durch Chlor, sondern durch daraus entstehende Verbindungen hervorgerufen. Zu diesen Verbindungen zählen unter anderem Chloramine, welche durch eine Reaktion von Chlor und Harnstoff entstehen. Harnstoff ist ein anderer Begriff für Urin und kann deshalb leicht in das Poolwasser gelangen. Dafür müssen Sie nicht zwingend in Ihren Gartenpool pinkeln, sondern auch über die Haut wird Harnstoff abgegeben.

Merke: Um das Eintragen von Chloraminen in das Poolwasser zu reduzieren, sollten Sie vor dem Baden unbedingt duschen. Ansonsten werden pro Person etwa 0,16 g Chloramine an das Wasser abgegeben, die für einen unangenehmen Geruch sorgen.

Falsch eingestellter pH-Wert

Ein falsch eingestellter pH-Wert kann ebenfalls für einen unangenehmen Geruch des Poolwassers sorgen. Sollte dies der Fall sein, kann eine Analyse des Poolwassers schnell Aufschluss geben. Zudem sollte zur Vermeidung eines unangenehmen Geruchs in regelmäßigen Abständen eine Überprüfung der wichtigsten Parameter des Poolwassers stattfinden.

Kein Austausch des Poolwassers nach der Winterpause

Das Poolwasser sollte nach der Winterpause vollständig erneuert werden, um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten. Wurde dies vergessen, kann es auch hier zu unangenehmen Gerüchen des Pools kommen. Dies kann durch das Austauschen des Poolwassers allerdings schnell behoben werden.

Was können Sie gegen den Chlorgeruch tun?

Sie wissen nun bereits, welche Ursachen ein unangenehmer Geruch des Poolwassers haben kann und wie Sie diesem in Zukunft vorbeugen können. Riecht Ihr Pool allerdings akut nach Chemie oder Chlor, müssen Sie jetzt handeln. Hierfür haben wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks übersichtlich zusammengefasst:

Analyse des Poolwassers

Wie bereits oben erwähnt, kann ein falsch eingestellter pH-Wert zu einem unangenehmen Geruch des Pools führen. Um herauszufinden, inwiefern die Chemie Ihres Pools betroffen ist, sollte eine Analyse der wichtigsten Parameter stattfinden. Hierfür verwenden Sie bestenfalls Teststreifen, Testkits oder ein digitales Messgerät.

Merke: Da der unangenehme Geruch des Pools durch Chloramine hervorgerufen wird, ist es sinnvoll, den Chlorgehalt zu bestimmen. Idealerweise sollte dieser im Bereich zwischen 1,0 und 3,0 und der Gehalt der gebildeten Chloramine bei maximal 0,2 mg pro Liter liegen.

pH-Wert mithilfe entsprechender Lösungen anpassen

Dieser Schritt sollte Ihnen von Ihrer regelmäßigen Reinigungsroutine bereits bekannt sein. Ist der pH-Wert zu hoch oder zu niedrig, muss dieser mithilfe spezieller Pufferlösungen angepasst werden. Im Optimalfall liegt der pH-Wert des Poolwassers zwischen 7,0 und 7,4.

Schockchlorung durchführen

Mithilfe einer Schockchlorung können die Chloramine und damit verbunden der unangenehme Geruch entfernt werden. Zudem wirkt sich eine Schockchlorung positiv auf das Entfernen von Algen, Bakterien oder anderen Mikroorganismen aus und kann dementsprechend als starke Reinigung des Pools gesehen werden. Zur Anwendung einer Schockchlorung wird eine große Menge an Chlor in den Pool gegeben, wobei unbedingt die Herstellerangaben zu beachten sind!

Anschalten der Filteranlage

Sie scheuen jetzt vermutlich aufgrund der entstehenden Stromkosten zurück, aber für eine erfolgreiche Schockchlorung und anschließende Reinigung muss die Filteranlage Ihres Pools für mindestens zwei Tage durchgehend angeschaltet sein. Dadurch wird eine optimale Verteilung der Reinigungsmittel ermöglicht.

Zugabe von Flockungsmittel

Der Einsatz von Flockungsmittel ist nicht nur bei trübem, sondern auch bei klarem Wasser sinnvoll. Durch Flockungsmittel können kleine Partikel gebunden und mithilfe der Filteranlage entfernt und dadurch eine hohe Wasserqualität erreicht werden.

Merke: Beachten Sie bei der Zugabe von chemischen Reinigungsmitteln stets die Herstellerangaben und Sicherheitshinweise. Andernfalls können Sie nicht nur Ihrem Pool, sondern auch Ihrer Gesundheit schaden!

Zugabe von Algizid

Vorsorge ist besser als Nachsorge, weshalb Sie über eine Zugabe von Algizid nachdenken sollten. Auch wenn aktuell kein Bedarf bestehen sollte, kann das Reinigungsmittel einen in Zukunft aufkommenden Geruch vermeiden und für sauberes Poolwasser sorgen.

Geduld haben

Die Entstehung der Chloramine und dem damit verbundenen unangenehmen Geruch hat nicht plötzlich stattgefunden. Genauso wenig kann eine Verbesserung der Parameter des Pools in Windeseile erfolgen. Es heißt deshalb: Abwarten! Lassen Sie die Filteranlage für zwei Tage laufen und messen Sie anschließend erneut den pH-Wert, um eine mögliche Veränderung feststellen zu können. Ebenso sollte der Chlorgehalt überprüft werden, um Reizungen der Haut und Augen ausschließen zu können.

Was können Sie tun, wenn der Geruch nicht verschwindet?

Angenommen Sie haben alle oben aufgezählten Tipps befolgt und Ihr Pool riecht nach einigen Tagen immer noch unangenehm. Was können Sie in diesem Fall unternehmen?

Ganz klar: Das Poolwasser austauschen!

Auch wenn ein Austausch des gesamten Poolwassers mit hohen Kosten verbunden ist, bleibt Ihnen in einem solchen Fall keine andere Lösung. Sie sollten den gesamten Pool entleeren und mit frischem Wasser erneuern. Sofern es möglich ist, sollten Sie von der Nutzung von Brunnenwasser absehen, um Verschmutzungen des Wassers aufgrund von Metallen vorzubeugen.

Einen Pool bauen mit der Hilfe eines Experten

Wenn Sie noch keinen eigenen Pool im Garten haben, sollten Sie spätestens jetzt über den Bau eines solchen nachdenken. Im Sommer können Sie jederzeit ins Wasser und sich bei hohen Temperaturen bestens abkühlen. Schauen Sie sich gerne den Pool-Konfigurator von swimmondo an und entwerfen Sie einen Pool ganz nach Ihren Vorstellungen. Gerne können Sie auch einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren, damit wir Ihnen bei der Planung und dem Bau Ihres Pools unterstützend zur Seite stehen können!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

On Key

Related Posts

Gitterabdeckung über blauem Wasser

Gitterabdeckungen für den Pool

Gitterabdeckungen für den Pool sind besonders leichte und robuste Abdeckungen. Dadurch können starke Verschmutzungen des Wassers vermieden werden. Außerdem sind Gitterabdeckungen für den Pool sehr

Mehr lesen»